Hans Jonas: Biografie

Handle so, daß die Wirkungen deiner Handlungen verträglich sind mit der Permanenz echten menschlichen Lebens auf Erden.
Hans Jonas: Das Prinzip Verantwortung

  • Geboren in Mönchengladbach am 10. Mai 1903.
  • 1921 Studium in Freiburg/Br. bei E. Husserl und M. Heidegger, 1921-23 in Berlin an der Hochschule für die Wissenschaft des Judentums. Gleichzeitig besucht er Vorlesungen an der Friedrich-Wilhelm-Universität bei E. Spranger, E. Troeltsch und E. Meyer.
  • 1924-28 Studium in Marburg bei R. Bultmann und wiederum Heidegger; promoviert bei letzterem 1928 mit der Arbeit Der Begriff der Gnosis.
  • 1933 Emigration nach London, 1935 nach Jerusalem.
  • 1940-45 Dienst in der britischen Armee in der Jewish Brigade Group, 1948-49 in der israelischen Armee.
  • 1938-39 und 1946-48 lehrt Jonas an der Hebräischen Universität, 1946-48 zusätzlich Alte Geschichte an der British Council School of Higher Studies in Jerusalem.
  • 1949-50 Fellow an der McGill University in Ottawa; 1950-54 Fellow an der Carleton University Ottawa.
  • 1955-76 Professor für Philosophie an der New York School of Social Research. Gastprofessuren an den Universitäten in Princeton, Chicago, an der Columbia University, Universität München.
  • 1987 Friedenspreis der Deutschen Buchhandels.
  • Jonas stirbt am 5. Februar 1993 in seinem Haus bei New York.

Hans Jonas im Bibliothekskatalog

Recherchieren Sie im Katalog, was in den Bibliotheken des Goethe-Instituts an Titeln von Hans Jonas vorrätig ist.