Lernen über Nationalsozialismus und Holocaust in Europa

Foto Petra Vidović | Schülerworkshop im BITEF TEATAR Belgrad
  • Foto Petra Vidović | Novi Vinodolski

    Abschluss des EU-Projekts "Doppelte Last"


    Schüler und Lehrer sowie beteiligte Partner und Künstler aus Bosnien-Herzegowina, Deutschland, Kroatien, Serbien und Ungarn begegneten sich zum Abschluss von "Doppelte Last" in der Sommerschule in Novi Vinodolski. 4 intensive Tage für gegenseitigen Austausch, Diskussion und Spaß.

    » Sommerschule
  • Foto Petra Vidović | Schülerworkshop im FKVKZ in Zaprešić

    Lernen über Nationalsozialismus und Holocaust in Europa


    Schüler aus Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Serbien und Ungarn erhielten die Möglichkeit, sich mit künstlerischen und kreativen Methoden lokaler Geschichte anzunähern. Diese Form der kulturellen Bildung lässt Widersprüchlichkeiten und diverse Geschichtsbilder zu und ermöglicht einen individuellen und emotionalen Zugang, mit dem das Lernen über Nationalsozialismus und Holocaust die Traumata der 90er Jahre und die Probleme der Gegenwart zu verstehen hilft.

    » Über das Projekt
  • Foto: Damir Žižić

    Nach den Produktionsphasen in den fünf Städten folgten die Präsentationen im März und April 2015


    Den Anfang machte Koprivnica mit einer Intervention im öffentlichen Raum. Die SchülerInnen in Zaprešić und Veszprém haben je einen Dokumentarfilm präsentiert, in Sarajevo wurde eine Fotoausstellung erarbeitet und in Belgrad ein Theaterstück.

    » Veranstaltungen
  • Foto Petra Vidović | Schülerworkshop im BITEF TEATAR Belgrad

    Das Belgrader Theater BITEF - eine Schule des Denkens und des Ausdrucks


    Gegründet 1989 auf Initiative des Internationalen Theaterfestivals BITEF, verfolgt das Theater neue Trends in der Tanz- und Theaterszene und schafft einen Raum für Künstler, deren Arbeiten traditionelle Konzepte und festgelegte Grenzen innerhalb des Theaters aufheben.

    » Kunst gegen das Vergessen
  • Foto Sandra Križić Roban

    Spiegel im Spiegel


    Eine Site-specific Intervention des kroatischen Multimediakünstlers Davor Sanvincenti für das Virtuelle Museum Dotrščina. Der Gedenkpark Dotrščina erinnert an die Massenvernichtung in Zagreb während der Okkupation im Zweiten Weltkrieg 1941-1945. Mehr als 18.000 Menschen sind in Zagreb und Umgebung umgekommen, eine große Zahl der Opfer ist in der Parkanlage Dotrščina hingerichtet worden.

    » Kunst gegen das Vergessen
  • Foto Petra Vidović | Schülerworkshop in Koprivnica

    Gelände des ehemaligen Lagers Danica in Koprivnica


    Auf der einen Seite ist das Industriegelände in der nordkroatischen Stadt Koprivnica ein Gedenkort, der an mehrere Tausend Häftlinge des ehemaligen Lagers Danica von 1941 bis 1942 erinnert, auf der anderen Seite wird es als Park- und Abstellplatz für einen großen kroatischen Lebensmittelkonzern genutzt.

    » Lern- und Erinnerungsorte
  • Foto Petra Vidović | Besuchsreise Gedenkstätte Buchenwald

    Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora


    Vom 19. bis 22. Juni 2014 nahmen 45 Teilnehmer an der Besuchsreise zur Gedenkstätte Buchenwald teil. Der Ort ist heute zugleich Friedhof, Verbrechens- beweis, Trauer- und Erinnerungsstätte für die Opfer und ihre Angehörigen, zeithistorisches Museum sowie ein Ort der außerschulischen historisch-politischen Bildung für Jugendliche und Erwachsene.

    » Lern- und Erinnerungsorte
    Foto Petra Vidović | Sammlung des Museums für jugoslawische Geschichte
    Lern- und Erinnerungsorte»

    Doppelte Last - der Reader

    Der Reader versammelt Textbeiträge und Lebensläufe von Experten aus Wissenschaft, Gedenkstätten, Dokumentationseinrichtungen und Museen sowie Künstlern und Pädagogen, die am Auftaktsymposium und weiteren Projektverlauf beteiligt waren.
    Design: Rafaela Dražić / Herausgeber: Goethe-Institut Kroatien, April 2014

      Foto Petra Vidović | Schülerworkshop in Sarajevo
      In der Schule» Sie benötigen den Flashplayer, um dieses Video zu sehen

      Das Dritte Belgrader Gymnasium während des Schülerworkshops Ende Oktober 2014

      Das erfolgreich absolvierte Workshopprogramm: Besuche von zwei ehemaligen Lagern, intensive Theaterproben und Diskussionen über die Vergangenheitsbewältigung in Serbien.

        Kulturelle Bildung

        Was ist Kulturelle Bildung?

        „Kulturelle Bildung soll Kinder und Jugendliche befähigen, sich mit Kunst, Kultur und Alltag fantasievoll auseinander zu setzen. Sie soll das gestalterisch-ästhetische Handeln in den Bereichen Bildende Kunst, Film, Fotografie, Literatur, elektronische Medien, Musik, Rhythmik, Spiel, Tanz, Theater, Video u. a. fördern. Kulturelle Bildung soll die Wahrnehmungs-fähigkeit für komplexe soziale Zusammenhänge entwickeln, das Urteilsvermögen junger Menschen stärken und sie zur aktiven und verantwortlichen Mitgestaltung der Gesellschaft ermutigen.“

        KJP-Förderprogramm „Kulturelle Bildung“ des Bundes auf Grundlage des SGB VIII (KJHG)

        » Ein Gespräch mit Anja Schütze

          Sommerschule Jasenovac/Novi Vinodolski, 27.6.-1.7.2015

          Mit Unterstützung der Europäischen Union Logo Europa für Bürgerinnen und Bürger

          Die Ansichten, Meinungen und Schlussfolgerungen, die auf der Webseite vertreten sind, müssen nicht notwendigerweise die Ansichten der Europäischen Union widerspiegeln. Die Europäische Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der auf dieser Webseite enthaltenden Angaben.
          Logo Documenta

          Logo Buchenwald


          Logo muzej bih

          Logo jewish film festival

          Logo FPI