Veranstaltungen

Präsentation in Belgrad

Doppelte Last - Lernen über Nationalsozialismus und Holocaust in Europa

Die Präsentation in Belgrad, Serbien, fand am 27.3.2015 mit einer Führung über das ehemalige Gelände von Staro Sajmište und der Theaterpremiere am Abend im Theater BITEF statt.

Die Diskussionen, Erkenntnisse und Rückschlüsse der intensiven Theaterproben fanden direkten Einzug in das Theaterstück.Unter dem Titel "Unsichtbare Mahnmale. Anleitung eine Stadt zu lesen" ist letztlich ein Stück über den Lernprozess der SchülerInnen geworden, über deren Ängste und Unsicherheiten sowie die Veränderungen, die mit der Arbeit an dem Stück eingetreten sind. So waren die Jugendlichen nicht nur Ko-Autoren des neu entstandenen Texts, sondern auch DarstellerInnen auf der Bühne. Neben dem Projektpartner Forum für Angewandte Geschichte (FPI) war das Theater BITEF mit seinen Mitarbeitern entscheidend verantwortlich für das Gelingen der Theateraufführung.

Die Veranstaltungen involvierten um die 200 Bürgerinnen und Bürger der Stadt Belgrad.

Bis zum Herbst 2015 wurde das Stück noch sieben Mal aufgeführt und erreichte eine Publikumszahl von mehr als 1000.

"Doppelte Last - Lernen über Nationalsozialismus und Holocaust in Europa" ist ein von der Europäischen Union (Programm "Europa für Bürgerinnen und Bürger", Aktion 4: Aktive europäische Erinnerung) gefördertes Projekt.
Links zum Thema