Veranstaltungen

Sommerschule

Foto: Petra Vidović
Doppelte Last - Lernen über Nationalsozialismus und Holocaust in Europa

Die Sommerschule, fand vom 27.6. bis zum 1.7.2015 in Jasenovac und Novi Vinodolski, Kroatien, statt.

Die Sommerschule brachte zum ersten Mal alle beteiligten SchülerInnen sowie Lehrer und Vertreter der Partnerinstitutionen zusammen und initiierte nach einem gemeinsamen Besuch der Gedenkstätte Jasenovac Workshops, Gespräche und gegenseitige Projektpräsentationen in Novi Vinodolski. Die SchülerInnen wurden während des gesamten Programms vermischt und arbeiteten nach dem Rundgang durch das Gedenkmuseum und das ehemalige KZ-Gelände vorwiegend in Kleingruppen, die den Austausch und Dialog beförderten. An den darauffolgenden Tagen arbeiteten sie weiter in einem Denklabor, das die Herausforderungen für die Zukunft Europas unter folgenden Gesichtspunkten auslotete: Gerechtigkeit, Identität, Sicherheit und Solidarität. Abschließend wurde ein Appell an Europa formuliert.

An der Sommerschule nahmen 137 Personen teil:
38 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Stadt Belgrad, Serbien, 1 Teilnehmerin aus der Stadt Bern, Schweiz, 1 Teilnehmer aus Halle, Deutschland, 1 Teilnehmer aus Hamburg, Deutschland, 26 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Koprivnica, Kroatien, 1 Teilnehmerin aus Paris, Frankreich, 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Sarajevo, BuH, 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Veszprém, Ungarn, 1 Teilnehmer aus Weimar, Deutschland, 11 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Zagreb, Kroatien, 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Zaprešić, Kroatien.

"Doppelte Last - Lernen über Nationalsozialismus und Holocaust in Europa" ist ein von der Europäischen Union (Programm "Europa für Bürgerinnen und Bürger", Aktion 4: Aktive europäische Erinnerung) gefördertes Projekt.
Links zum Thema