Web 2.0

Unter Web 2.0 versteht man eine Reihe von interaktiven und kollaborativen Anwendungen, die man direkt im Internet nutzt. Dabei nutzt der Lerner nicht nur den zur Verfügung gestellten Inhalt, er erstellt selbst Inhalte. Web 2.0-Anwendungen bieten viele Möglichkeiten zum Deutschlernen in und außerhalb des Unterrichts.

In dieser Fortbildungsreihe erkunden Sie verschiedene methodisch-didaktische Aspekte von Web 2.0. Zusätzlich stellen wir Ihnen neue Ideen und Einsatzmöglichkeiten  im DaF-Unterricht vor.


Modul I

Beschreibung

In Modul I der Fortbildungsreihe zum Thema Web 2.0 lernen Sie grundlegende Begriffe zum Thema Web 2.0-Anwendungen (wie z.B. Browser, Internet, Web-App u.a.) kennen. Sie nutzen viele kostenlose Web 2.0-Anwendungen für bestimmte didaktische Zwecke, ohne sich anmelden zu müssen. Sie können mit Leichtigkeit Audio- und Videodateien für Ihren Unterricht aufnehmen. Sie lernen die vielen Möglichkeiten, die QR-Codes bieten, kennen.

Voraussetzung

Um an Modul I der Fortbildungsreihe zum Thema Web 2.0 erfolgreich teilnehmen zu können, sollten Sie folgende Voraussetzungen mitbringen: Sie haben eine E-Mail-Adresse und können E-Mails verschicken. Sie können im Internet ohne Schwierigkeiten nach Informationen suchen und können mit einem Programm für Textverarbeitung (wie z.B. Microsoft Word) Texte schreiben.
Modul II

Beschreibung

In Modul II der Fortbildungsreihe Web 2.0 lernen Sie, wie man kostenlose Webanwendungen zum Erstellen spielerischer Lernaktivitäten mit z.B. Voki und Classtool erstellt. Um Ihren Unterricht individueller zu gestalten, lernen Sie die Potenziale und Grenzen von digitalen spielerischen Lernaktivitäten kennen und erfahren wie diese in verschiedenen Unterrichtsszenarien einzuplanen sind.

Voraussetzung

Um sich zu Modul II der Fortbildungsreihe Web 2.0 anmelden zu können, sollten Sie grundlegende Begriffe zum Thema kennen. Die Aufnahme von Audio- und Videodateien stellt für Sie keine Herausforderung dar. Im Internet sind Sie auf den gängigen sozialen Netzwerken (z.B. Facebook oder Twitter) aktiv und können selbst Gruppen erstellen und leiten. QR-Codes können Sie nicht nur einlesen, sondern auch mit anderen Internetinhalten durch einen Link verbinden.
Modul III

Beschreibung

In Modul III der Fortbildungsreihe zum Thema Web 2.0 lernen Sie weitere verschiedene methodisch-didaktische Einsatzmöglichkeiten von komplexeren Web-Apps kennen. Sie lernen, wie man eigenständig multimediale Nachrichten, wie z.B. Links, Fotos, Videos oder Präsentationen im Internet veröffentlichen kann. Wir zeigen Ihnen verschiedene Web-Apps, mit denen Sie eine Präsentation für Ihren Unterricht erstellen können. Um Ihren Unterricht individueller zu gestalten, lernen Sie das Erstellen von Blogs und wie Sie Bloginhalte veröffentlichen.

Voraussetzung

Um an Modul III der Fortbildungsreihe Web 2.0 erfolgreich teilnehmen zu können, sollten Sie selbstständig eigene Übungen (wie z.B. Bildkarten, Kreuzworträtsel u.a.) erstellen und diese in verschiedenen Unterrichtsszenarien einplanen können.

„DIP in SOE“ - E-Test

Machen Sie unseren Einstufungstest auf der Schnupperlernplattform des Goethe-Instituts.