2013

Die Schweizer Botschaft, das Österreichische Kulturforum und das Goethe-Institut bringen zum zweiten Mal gemeinsam eine Auswahl der besten neuen Filme aus dem deutschen Sprachraum nach Budapest. Auf dem Programm stehen Spielfilme und Dokumentarfilme, darunter Publikumsrenner wie Die Vermessung der Welt und Festival-Highlights wie Soldate Jeannette. Auch Kinder- und Jugendfilme sind diesmal gut vertreten.

Natürlich darf auch der Austausch nicht zu kurz kommen: Filmleute treffen, nachfragen, diskutieren – darum geht es bei den zahlreichen Publikumsgesprächen und bei unseren Schulvorführungen.

Sucht man nach Schwerpunkten im Programm, fällt die große Zahl der starken Debütfilme auf – auch der vielfach preisgekrönte Eröffnungsfilm Oh Boy ist ein Erstlingswerk. Die Nachwuchsregisseurin Sandra Kaudelka (Einzelkämpfer) und der junge Filmemacher Oliver Ziegenbalg (Russendisko) begleiten ihre Filme persönlich nach Budapest.

In der auf acht Tage verlängerten Festivalwoche werden auf der Leinwand viele bekannte Gesichter zu sehen sein. In spannenden Rollen glänzen Stars aus Deutschland, Österreich und der Schweiz: Barbara Sukowa, Susanne Lothar, Maria Hofstätter, Klaus Maria Brandauer, Maria Dragus, Philipp Hochmair, Matthias Schweighöfer, Tom Schilling, Karl Markovics.

Großen Namen begegnen wir auch unter den Filmemachern: Sowohl Margarethe von Trottas neuer Film Hannah Arendt steht auf dem Programm, als auch Ulrich Seidls Paradies-Trilogie. Den dritten Teil der Trilogie zeigen wir übrigens zum Abschluss des Festivals in Anwesenheit des Regisseurs. Seien Sie dabei!

Viel Spaß bei SEHENSWERT 2013 vom 26. September bis zum 3. Oktober 2013 in den Kinos Művész und Örökmozgó in Budapest! Wir freuen uns auf Sie!


Download Symbol Sehenswert 2013 - das Programmheft zum Download (PDF, 1 MB)



SEHENSWERT 2013

    &bnsp