2005

Sehenswert X. - Neue deutsche Filme

Wir haben für das Festival sowohl abendfüllende Spielfilme – wie zum Beispiel über die jungen Mädchen Kroko (von Sylke Enders) und The Stratosphere Girl (M.X. Oberg) –, als auch Kurzfilme (die Besten vom Oberhausener Filmfestival), und Dokumentarfilme, wie Rhythm is it! (von Thomas Grube und Enrique Sánchez Lansch), 7 Brüder (von Sebastian Winkels) und Die chinesischen Schuhe (von Tamara Wyss) ausgewählt. Obwohl in den ungarischen Kinos deutsche Filme immer stärker präsent sind, bekommt das Publikum mit "Sehenswert" einen Überblick über die bemerkenswertesten Neuproduktionen der deutschen Kinokultur.

25. Februar – 6. März, Örökmozgó Filmmuseum, Budapest
4.-9. März, Apolló Kino, Pécs

Stratosphere Girl

Regie: M.X. Oberg
D, 2003, 85 Min.
Mehr ...

Die Blindgänger

Regie: Bernd Sahling
D, 2003, 88 Min.
Mehr ...

Sieben Brüder

Regie: Sebastian Winkels
D, 2003, 86 Min.
Mehr ...

Was nützt die Liebe in Gedanken

Regie: Achim von Borries
D, 2003, 90 Min.
Mehr ...

Leise Krieger

Regie: Alexander Dierbach
D, 2004, 28 Min.
Mehr ...

Kroko

Regie: Sylke Enders
D, 2003, 92 Min.
Mehr ...

Kurzfilme

Aus dem Archiv der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen
Mehr ...

Mitfahrer

Regie: Nicolai Albrecht
D, 2003, 90 Min.
Mehr ...

Muxmäuschenstill

Regie: Marcus Mittermeier
D, 2004, 89 Min.
Mehr ...

Rhythm is it!

Regie: Thomas Grube, Enrique Sánchez Lansch
D, 2004, 100 Min.
Mehr ...

Die chinesischen Schuhe

Regie: Tamara Wyss
D, 2004, 104 Min.
Mehr ...

Transport

Regie: Silvio Helbig
D, 2003, 30 Min.
Mehr ...

Der Typ

Regie: Patrick Tauss
D, 2003, 50 Min.
Mehr ...

&bnsp