Deutschsprachige Bücher in ungarischer Übersetzung

    Übersetzen als Kulturaustausch; © Géza Hernád / Goethe-Insitut BudapestÜbersetzen als Kulturaustausch; © Géza Hernád / Goethe-Institut BudapestDer traditionell rege kulturelle Austausch zwischen den deutschsprachigen Ländern und Ungarn findet einen deutlichen Ausdruck in der Zahl der Übersetzungen ins Ungarische. Es ist aber bei weitem nicht belanglos, durch welche Bücher die Begegnung stattfindet. Denn was genau in einer bestimmten Zeit übertragen wird, beschreibt den jeweiligen Zustand der beiden Kulturen: Was uns wirklich angeht, erschüttert oder amüsiert, was wir zu begreifen oder aufzuarbeiten versuchen, was an uns verkauft werden kann und was wir (noch) nicht bereit sind aufzunehmen.

    Die Datenbank des Goethe-Instituts Budapest, eine Sammlung der Übersetzungen ins Ungarische seit 1990, schafft die Grundlage für solche Fragen, bietet aber auch überschaubare Informationen für ungarischsprachige Leser, die einfach nach neuester Literatur aus den deutschsprachigen Ländern suchen.

        Bücher, über die man spricht

        Neuerschei-
        nungen auf dem deutschen Buchmarkt, vorgestellt durch Rezensionen aus der deutschsprachigen Presse.