STEVE GAN



Steve Gan war ein Autodidakt. Es gab damals noch keine Schulen, die Kurse im Bereich Comicillustration anboten, also musste er sich die Grundlagen selbst beibringen.


Seinen enormen Wissensdurst hat Gan immer behalten. So ist er bis heute ein begeisterter Forscher und besitzt eine umfangreiche Sammlung von Büchern zum Thema Illustration sowie diverse Gemälde bekannter Künstler.

In den 1950er Jahren wurde Gan besonders durch den Comiczeichner Francisco Coching beeinflusst. Statt für Architektur, die er am Mapua Institute Of Technology studierte, interessierte er sich immer mehr für das Thema Illustration. Gemeinsam mit einem Studienkollegen fing er an, für einen kleinen Verlag zu arbeiten, und es dauerte nicht lange, bis er mit den besten Comic-Textern des Landes wie Carlo J. Caparas und Vic Poblete zusammenarbeitete.

1980 wurde Gan für seine Illustration von der bei Pilipino Comics erscheinenden Comicserie Ang Panday von Caparas mit einem Preis der Society Of Philippine Illustrators And Cartoonists (SPIC) ausgezeichnet. Bei den SPIC-SMC Art Awards 1981 brach er gar seinen eigenen Rekord, als er für die Illustration von Mekanizmo von Vic Poblete (erschienen bei Tagalog Klasiks) den ersten und den zweiten Platz erreichte. Seine Illustrationen für Pieta wurden außerdem von der Komiks Operation Brotherhood (KOMOPEB) ausgezeichnet.

Ab 1981 war Gan auch international als Illustrator für Marvel und Warren tätig.