Design und Mode

International bekannte Marken

Filiale von Strenesse in Köln (c) picture alliance Escada

Escada wurde 1976 von Margaretha und Wolfgang Ley gegründet. Margaretha Ley's Konzept Kleidung in der gleichen Qualität wie Haute Couture aber zu einem niedrigeren Preis anzubieten, hatte großen Erfolg. Während Margaretha Ley die Kleidung entwarf, kümmerte sich ihr Mann um Verkauf und Marketing. Inzwischen ist Escada eine internationale Marke, deren Produkte auch von Stars wie z. B. Kim Basinger, Brooke Shields, Demi Moore, Angelica Houston, Jerry Hall getragen werden. Der jährliche Umsatz von Escada liegt bei € 500 Millionen.

Bogner

Willy und Maria Bogner begannen in den 30er Jahren, Freizeit- und Sportkleidung herzustellen. 1936 nahm Willy Bogner an den olympischen Winterspielen in Garmisch Patenkirchen teil. Er und die gesamte deutsche Mannschaft trugen Bogner. Später begannen Maria und Willy Bogner auch in die USA zu exportieren und sie statteten 1956 die amerikanische Damen-Nationalmannschaft aus. Seit 1977 Jahren leitet Willy Bogner junior mit seiner Frau das Unternehmen.

Hugo Boss

Die Firma wurde 1923 von Hugo Boss in Metzingen bei Stuttgart gegründet. Hugo Boss stellte zuerst vor allem Berufsbekleidung her. In den 70er Jahren entwickelte sich die Firma zu dem modernen Konzern von heute, der neben Männer- und Frauenkleidung, Parfüm, Schuhe, Uhren, Kosmetik, usw. vertreibt. Es gibt weltweit ca. 300 Hugo Boss Läden. Die Firma macht einen jährlichen Umsatz von 1,6 Milliarden DM und beschäftigt 3500 Mitarbeiter in verschiedenen Ländern (Deutschland, Türkei, USA, Australien).


Strenesse

Gabriele Strehle enwirft die Kollektionen für Strenesse. Die Marke ist inzwischen auch in den USA, Italien, Japan und Holland bekannt. Neben Bekleidung gehören auch Taschen und Schuhe zum Sortiment. Gabriele Strehles Stil ist klar und puristisch. Ihre Kreationen werden aus ausgesuchten Stoffen genäht, die häufig nach den Wünschen der Designerin hergestellt werden. Obwohl es Ähnlichkeiten mit Jil Sanders Grundkonzept gibt, ist Gabriele Strehles Mode femininer. Die Designerin sagt von ihren Kreationen, dass sie in erster Linie die Persönlichkeit unterstreichen und nicht für sich selber stehen sollen. Das Unternehmen von Gabriele und Gerd Strehle macht einen Umsatz von 200 Mio. Mark.

Wir haben uns bemüht, die Urheberrechte mit allen Inhabern zu klären. Aufgrund von Adressenänderungen ist uns dies nicht immer gelungen. Sollte eine Ihrer Illustrationen davon betroffen sein, möchten wir Sie bitten, mit uns Kontakt aufzunehmen.

Links zum Thema

Designtrends in Deutschland

Artikel zu aktuellen Entwicklungen in der deutschen Designszene, Porträts, Projekte, Links.

Modeszene in Deutschland

Artikel zu aktuellen Entwicklungen in der deutschen Modeszene, Designerporträts, Projekte, Links.