Made in Germany

Made in Germany - Deutsche Erfindungen

Abbildung der sechs HARIBO Goldbären-Typen, die in Deutschland seit August 2007 erhältlich sind. Foto (c) Benjamin MusslerEine Menge Erfindungen kommen aus Deutschland. Oft können wir uns ein Leben ohne diese Innovationen gar nicht mehr vorstellen. Meist geht es darum, ein Problem zu lösen und ein neues Ziel zu erreichen. Deutschland kann auf eine sehr lange, fast 500 Jahre alte Geschichte von Erfindern zurückblicken. Der deutsche Forschergeist ist also schon sehr alt. Hier stellen wir fünf der wichtigsten Erfindungen vor.


Historische Druckpresse im Gutenberg-Museum, Mainz, Rheinland- Pfalz, Deutschland (c) picture alliance / Bildagentur Huber1440 Johannes Gutenberg und der Buchdruck


Gutenbergs Erfindung der beweglichen Lettern war eine Medienrevolution. Texte konnten jetzt schneller und billiger produziert werden und wurden einem größeren Publikum dadurch zugänglich. Der Text wurde in diesem neuen Verfahren in seine Einzelteile (also Klein- und Großbuchstaben, Satzzeichen und Ligaturen) zerlegt. Diese Elemente wurden dann seitenverkehrt in Handarbeit aus einer Blei-Zinn-Mischung gegossen und in unbegrenzter Anzahl hergestellt. Texte konnten so beliebig zusammengefügt und in hoher Auflage gedruckt werden. Durch Gutenbergs Erfindung war Bildung nicht länger ein Privileg der Reichen. Sie markierte den Beginn der Aufklärung.

Geboren wurde Gutenberg um das Jahr 1400 in Mainz am Rhein. Mainz ist heute die Hauptstadt des Bundeslandes Rheinland Pfalz und liegt im Zentrum der Bundesrepublik Deutschland. Gutenberg wuchs als Sohn einer Patrizier Familie auf. 1430 ging er nach Straßburg und arbeitete dort als Edelsteinschleifer und Spiegelmacher. Er kehrte aber 1448 nach Mainz zurück. Mit dem Druck der Bibel, 1452-1455, wurde er weltberühmt. Heute ist sie unter dem Namen Gutenberg Bibel bekannt.


Ein Glas Bier und Hopfen (c) picture alliance/foodcollection1516 Herzog Wilhelm IV von Bayern und das Bier

Natürlich ist die Erfindung des Bieres sehr alt und geht auf das vierte Jahrtausend vor Christi Geburt zurück, denn Bier stammt aus der Verarbeitung von Getreide. Wahrscheinlich ist es eher zufällig, bei der Herstellung von Brot, in der Zeit der Sumerer entstanden. Aber erst der Herrscher Heinrich Wilhelm IV ließ nach dem deutschen Reinheitsgebot brauen. Er legte per Gesetz fest, dass Bier nur aus Gerste, Hopfen, Wasser und Malz (aus Hopfen gewonnen) hergestellt werden durfte. Gepanschtes Bier war somit gesetzlich verboten. Bis heute ist das Reinheitsgebot die erste (noch immer gültige) Lebensmittelvorschrift und garantiert beste Bierqualität.


Sprudelnde Bloecke in Wasser mit Luftblasen...(c) picture alliance / Bildagentur-online/Yay1897 Felix Hoffmann und das Aspirin


Dem Chemiker Dr. Felix Hoffmann gelang es erstmals, den Wirkstoff von Aspirin, die Acetylsalicylsäure, in einer chemisch reinen und stabilen Form zu synthetisieren. Die Firma Bayer konnte damit das erste Schmerzmittel mit minimalen Nebenwirkungen herstellen, denn pure Salicylsäure verursachte zuvor nicht nur Schmerzlinderung, sondern auch Brechreiz und Verätzungen der Schleimhäute. So kam das Aspirin zunächst in Pulverform auf den Markt. Im Jahre 1900 wurde dann die erste 500 Milligramm Tablette eingeführt und ist noch bis heute der „Star“ unter den Medikamenten.


Das undatierte Archivbild zeigt ein Porträt der am 31. Januar 1873 in Dresden als Tochter eines Verlagsbuchhändlers geborenen Amalie Auguste Melitta Bentz neben ihrer Erfindung aus dem Jahr 1908. (c) dpa - Report1908 Melitta Bentz und der Kaffeefilter

Melitta Bentz, Mutter zweier Söhne, war besonders erfinderisch – sie legte das Löschpapier aus den Schulheften ihrer Kinder in einen löchrigen Messingtopf, goss den Kaffee hindurch und wurde so den unbeliebten Kaffeesatz los, der im Löschpapier festhing. Das Grundprinzip des Kaffeefilters war geboren. Nachdem ihr Freundeskreis vom kaffeesatzfreien Kaffee begeistert war, beschloss die 35jährige Dresdner Hausfrau ihre Entdeckung zu vermarkten. Seit 1912 stellt der Familienbetrieb Bentz Filterpapier und seit 1937 auch Filtertüten her.


Abbildung der sechs HARIBO Goldbären-Typen, die in Deutschland seit August 2007 erhältlich sind. Foto (c) Benjamin Mussler1922 Hans Riegel und die Gummibärchen

Dem Bonbonhersteller Hans Riegel aus Bonn erfand mit einer Mischung aus Gelatine, Zucker und Fruchtauszügen den Tanzbären aus Weichgummi – das sogenannte Gummibärchen. Kaiser Wilhelm II nannte es sogar „das Glanzstück der Weimarer Republik“. Die genaue Rezeptur ist noch immer ein wohlbehütetes Geheimnis der Firma Haribo. Ha-ri-bo - leitet sich von den ersten Buchstaben des Erfinders und des Gründungsortes: Hans Riegel Bonn ab.
Links zum Thema

A-Level German Website

Nützliche deutsche Weblinks entdecken und Mitglied des Deutsch-Klubs werden!

Deutsche Stars

Deutsche Stars
Innovationen made in Germany. Deutsche Erfindungen verändern die Welt. Heute wie vor 500 Jahren.

Young Germany

Diese englischsprachige Website informiert über Karrierechancen, über innovative Entwicklungen in Forschung und Wissenschaft, aber auch über Trends und Lifestyle und die Lebenswirklichkeit junger Menschen in Deutschland.