Keun, Irmgard

©Achuzat Bayit
©Achuzat Bayit
Das kunstseidene Mädchen,1932

Deutschland Anfang 1930-er Jahre. Die 18-jährige Doris - eine Sekretärin aus Provinz, bricht aus ihrem monotonen Alltag aus und versucht die Metropole Berlin, die glanzvolle Welt zu erobern und der Routine zu entkommen. Zwischen 1931 und 1932 werden in ihrem Tagebuch ihre Erfahrungen und Emotionen beschrieben. Ihre Entwicklung. der Existenzkampf und das Heranreifen zu einer starken selbstbewussten Frau werden erzählt. Erwartungen und Realität treffen aufeinander.

    Übersetzungsförderung

    Das Förderprogramm des Goethe-Instituts unterstützt ausländische Verlage bei der Publikation deutscher Literatur.

    „Bücher übersetzen – Brücken schlagen“

    Das Übersetzer-Residenz-Programm des Goethe-Instituts für professionelle Übersetzer aus dem Ausland.

    Theaterbibliothek

    Zeitgenössische deutsche Dramatik:
    Liste vorhandener Übersetzungen zum Bestellen

    New Books in German

    Neue Titel auf dem deutschen Buchmarkt