Timm, Uwe

© Am Oved
© Am Oved
Rot, 2001

„Rot“ erzählt die Geschichte von dem Beerdigungsredner und Jazzkritiker Thomas Linde und den letzten Tagen seines unvollendeten Lebens. Die Farbe „rot“ steht dabei auch für die Hoffnungen und Wünsche der 68er Generation.

    © Am Oved
    © Am Oved
    Am Beispiel meines Bruders, Roman, 2003

    Uwe Timm geht in dieser autobiographischen Erzählung unter anderem der Frage nach, weshalb sich sein 16 Jahre älterer Bruder freiwillig zur Waffen-SS meldete und welche Auswirkungen seine Entscheidung auf das Verhalten seiner Eltern hatte. Der Autor nimmt diese persönliche Erfahrung als Ausgangspunkt, um die Verarbeitung der NS-Vergangenheit in der Nachkriegszeit zu ergründen.

      © Kinneret
      © Kinneret
      Schlangenbaum, 1986

      „Der Schlangenbaum“ ist ein 1986 erschienener Roman, in dem die Geschichte des deutschen Bauingenieurs Wagner erzählt wird. Wagner reist als Bauleiter einer Papierfabrik nach Südamerika. Entgegen seiner Vorstellung sich durch die Entfernung auch von seinen privaten Problemen loszulösen, verstrickt er sich zunehmend in ein Netz von Korruption, Aberglauben und Gewalt.

        Übersetzungsförderung

        Das Förderprogramm des Goethe-Instituts unterstützt ausländische Verlage bei der Publikation deutscher Literatur.

        „Bücher übersetzen – Brücken schlagen“

        Das Übersetzer-Residenz-Programm des Goethe-Instituts für professionelle Übersetzer aus dem Ausland.

        Theaterbibliothek

        Zeitgenössische deutsche Dramatik:
        Liste vorhandener Übersetzungen zum Bestellen

        New Books in German

        Neue Titel auf dem deutschen Buchmarkt