Wolf, Christa

© Shoken
© Shoken
Medea, 1996

Mit ihrem 1996 erschienen Roman „Medea. Stimmen“ gelang der polnisch stämmigen Schriftstellerin Christa Wolf auch in den alten Bundesländern der Durchbruch. Wolf thematisiert darin gesellschaftliche Probleme wie Fremdenhass, Vorurteile und Ausländerfeindlichkeit aus ihrer ganz persönlichen Sicht.

    Übersetzungsförderung

    Das Förderprogramm des Goethe-Instituts unterstützt ausländische Verlage bei der Publikation deutscher Literatur.

    „Bücher übersetzen – Brücken schlagen“

    Das Übersetzer-Residenz-Programm des Goethe-Instituts für professionelle Übersetzer aus dem Ausland.

    Theaterbibliothek

    Zeitgenössische deutsche Dramatik:
    Liste vorhandener Übersetzungen zum Bestellen

    New Books in German

    Neue Titel auf dem deutschen Buchmarkt