Funke, Cornelia

© Kinneret, Zmora Bitan Tintentod, 2007

Im dritten und damit letzten Teil der Trilogie wird die Tintenwelt von Natternkopf beherrscht. Um die Stadt Ombra, in der Meggi, Mo und Resa leben, zu befreien kämpft Mo als Eichelhäher mit dem schwarzen Prinzen gegen die Soldaten und begibt sich damit in große Gefahr.

    © Kinneret, Zmora Bitan Tintenblut, 2005

    Im zweiten Teil der Trilogie kehrt Meggi zusammen mit Farid zurück in die Tintenwelt, um Staubfinger vor Basta zu warnen, der wieder sein Unwesen treibt.

      © Kinneret, Zmora Bitan Der geheimnisvolle Ritter Namenlos, 2001

      Prinzessin Violetta beneidet ihre größeren Brüder, weil sie kämpfen und reiten dürfen. An ihrem Geburtstag hat ihr Vater ein Turnier organisiert bei dem der Sieger sie zur Frau nehmen soll. Das versucht sie zu verhindern bis der geheimnisvolle Ritter Namenlos auftaucht.

        © Kinneret, Zmora Bitan Tintenherz, 2003

        Meggi hat, wie ihr Vater Mo, die seltene Gabe Dinge aus Büchern hinein- und herauszulesen. Eines Tages werden sie von einem mysteriösen Gast besucht, der sie vor einem Mann namens Capricorn warnt und damit beginnt ein phantastisches Abenteuer.

          © Matar Mick und Mo im Wilden Westen, 2000

          Eine Geschichte für Erstleser über Mick und seinen Stoffgorilla Mo, die im Wilden Westen Lasso-Hilda treffen.

            © Matar Dicke Freundinnen, 1998

            Sofie und Ida wohnen im selben Haus und sind die besten Freundinnen. Doch dann taucht plötzlich Belinda auf. Ein Erstlesebuch für die 1./2. Klasse.

              © Kinneret, Zmora-Bitan Herr der Diebe, 2000

              Ein maskierter Unbekannter, der von allen nur der Herr der Diebe genannt wird, führt in Venedig eine Kinderbande an. Eines Tages bekommen sie einen Auftrag, der sie auf eine geheimnisvolle Laguneninsel verschlägt.

                Übersetzungsförderung

                Das Förderprogramm des Goethe-Instituts unterstützt ausländische Verlage bei der Publikation deutscher Literatur.

                „Bücher übersetzen – Brücken schlagen“

                Das Übersetzer-Residenz-Programm des Goethe-Instituts für professionelle Übersetzer aus dem Ausland.

                Theaterbibliothek

                Zeitgenössische deutsche Dramatik:
                Liste vorhandener Übersetzungen zum Bestellen

                New Books in German

                Neue Titel auf dem deutschen Buchmarkt