2010

Moscheen in Deutschland

Fotoausstellung + Gesprächsrunde
Eröffnung & Diskussion: 25.04.10
Ausstellungsdauer: 26.04. – 05.04.10
Kalakriti Art Gallery
Englisch
Freier Eintritt
(40) 65526443
hydeutch1@yahoo.co.in
Photocredit: http://worldfocus.org/files/2009/11/imgs_germany_turkishmosque.jpg
Photocredit: http://worldfocus.org/files/2009/11/imgs_germany_turkishmosque.jpg
Die steigende Anzahl an Moscheen in Deutschland ist ein Zeichen der relegiösen Selbstbestimmtheit und erfolgreicher Integration. Es gibt aber auch Anlass für zahlreiche Kontroversen.

Ungefähr 3.5 Millionen Musleme leben aktuell in Deutschland. Seit den 70er Jahren wurden fast 2600 islamische Gebäude in Deutschland errichtet. Die deutschen Moscheen symbolisieren heutzutage die jahrzehntelange Geschichte von Immigration aber ihre Versäumnisse. Sie demonstrieren das Selbstbewusstsein der muslemischen Immigranten:“Wir bauen weil wir bleiben wollen!“

Dieses erfordert ein Umdenken von der Art und Weise wie die Deutschen sich selbst sehen und wie sie von der islamischen Minderheit gesehen werden.Das heizt die Debatte über die Position der Musleme innerhalb der deutschen Gesellschaft an und zeigt außerdem die Wichtigkeit der gegenseitigen Akzeptanz auf.

Der aus Stuttgart stammende Fotograf Wilfried Dechau reiste nicht nur durch Deutschland, um Fotos von Moscheen und dessen Interieur zu machen, sondern auch um den Gesellschaftspolitischen Kontext aufzuzeigen.

In Deutschland entstehen immer mehr Moscheen, aber auch die Diskussionen über Moscheen und Muslime gewinnen immer mehr an Bedeutung. In diesen Zusammenhang ist ein kulturelles Verständnis und die nötige Aufgeschlossenheit von wesentlicher Bedeutung.

Die Fotoausstellung Moscheen in Deutschland von Wilfried Dechau ist ein gutes Beispiel wie Leute mit der Kultur, Religion und dem Gemeinschaften unserer Nachbarn umgehen können.

Wissenwertes über Wilfried Dechau:
Wilfried Dechau wurde 1944 in Lübeck geboren. Nach Beendigung seines Architektur Studiums arbeitete er für einige Jahre als Assistent an der TU Braunschweig. Seit 1980 arbeitete er mit der db-Redaktion, von welcher er seit 1987 Chefredakteur ist. Seit 1995 unterrichtet er an der FH Biberach.

Der Fotograf reiste im letzten Jahr ausgiebig durch Deutschland und machte Fotografin von Moscheen im Zusammenhang mit der deutschen Architektur: Der inneren Architekur, das Freitagsgebet, Imams, Kinder, Männer und Frauen. Der Fotograf Wilfried Dechau besuchte für diese Reportage unterschiedliche Moscheen in Pforzheim, Penzberg, Mannheim, Wolfsburg, Aachen, Karlsruhe, Hamburg und Stuttgart.

Für die anschließende Gesprächsrunde, steht Herr Qadeer Khwaja, Assistant Professor, Henry Martin Institute, Hyderabad zur Verfügung der über eine Menge Sachkenntnis verfügt.

Partner:

    Poets Translating Poets

    Dichter aus Deutschland und Südasien übersetzen ihre Gedichte.