2010

Surplus

Film
28.08.2010, 17:30 Uhr
Goethe-Zentrum Hyderabad
Englisch
Eintritt frei
040 65526443
hydeutsch1@yahoo.co.in
Surplus: Terrorized Into Being Consumers (2003; Regisseur Erik Gandini und Editor Johan Söderberg)) ist ein schwedischer Dokumentarfilm über Konsum und Globalisation. Er betrachtet hier die Argumente für Kapitalismus und Technologie, höhrere Effektivität, mehr Zeit, weniger Arbeit, und kommt schließlich zum Fazit, dass diese nicht der Realität entsprächen und es auch niemals sein werden. Der Film lehnt sich an die Anarchoprimitivistische Ideologie an und macht sich für ein einfaches und erfülltes leben stark.

In Zusammenarbeit mit dem Documentary Circle of Hyderabad und Alliance Francaise

    Poets Translating Poets

    Dichter aus Deutschland und Südasien übersetzen ihre Gedichte.