2012

eine Austellung der Wildnis

Ausstellung
08.-10.12.2012, 09:30 - 17:30 Uhr
Goethe-Zentrum Hyderabad
Englisch
Kostenfrei und für jedermann zugänglich
040 - 23350443
monika.hirmer@goethe-hyderabad.com
Diesen Monat stellen wir in unser Fotographiereihe die eindrucksvollen Werke des Kuenstlers Suheim Sheikh aus, der bei seiner Reise durch den Maasai Mara Nationalpark seine spannendsten Momente medial festgealten hat.

Sheikh’s Hauptaugenmerk liegt auf der Schoenheit der Wildnis. Dabei kreiert er einen innovativen Blickwinkel auf Natur und Tiere, in dem im er im gleichen Atemzug ihr Miteinander und ihren kontrastierenden Ueberlebenskampf im Maasai Mara Nationalpark im ostafrikanischen Kenia darstellt.

Oder um es mit den Worten von Suheim Sheikh auszudruecken: „Der krasse Unterschied zwischen dem Besuch eines Schutzgebietes und einem touristischen Ausflugsziel ist die elende Unberechenbarkeit des Besuchs. Da sitzt man da am morgen und hat keine Ahnung was man sehen wird und welche ahnungslosen Tiere sich einem zeigen werden. Zwar mag die unermessliche Weite der Landschaft und Vielfalt der Tiere Faszination erwecken, doch fuehrt sie einem auch auf Schritt und Tritt die Grausamkeiten vor, mit welchen der Mensch die Umwelt so sehr geschwaecht hat, dass der Artenreichtum auf einen winzigen Bruchteil dessen, was einst war, geschrumpft ist.“

Die Ausstellung wir von Mrs. Amala Akkineni, der Begruenderin und Leiterin der Tierschutzorganisation Blue Cross eingeweiht.

Am Montag, den 10. Dezember wird Suheim eine interaktive Veranstaltung leiten, bei der er ueber seine Erfahrungen als Fotograf im Maasai Mara Nationalpark berichten und Fotographie als Kunstform und Verfahrensweise erlaeutern wird. Bei Interesse an Teilnahme an dem Workshop bitten wie um kurze Rueckmeldung.

Poets Translating Poets

Dichter aus Deutschland und Südasien übersetzen ihre Gedichte.