2012

Discussing Cities of Tomorrow

Symposium
12.08.2012, 10:00 – 19:00 Uhr
Vidyaranya High School
OVS
Kostenlos
040- 23350443
monika.hirmer@goethe-hyderabad.com
Bei der Austellung “Post Oil Cities” handelt es sich nicht nur um eine einzelne geographische Kontexte, sondern versucht diese in einen globalen Austausch von Ideen zu fördern. Das Symposium ist eine Gelegenheit Experten und kritische Denker der Urbanisierung von verschienden Perkspektiven zusammenzubringen und ihnen zwei Fragen stellen:

  • Was können wir von einander lernen und wie können wir die verschiedenen Urbanen Visionen, die in der Ausstellung dargestellt wurden, im indischen Kontext verstehen?
  • Wie überwinden wir die Vorstellung, dass die Urbanisierung ein Synonym für westlichen Universalismus ist, der wiederum gleichbedeutend ist mit der Leugnung des städtischen Erbes, der Identität und dem ökologischen Kontext?
Diese Fragen werden weiter in der Ausstellung “Landscape of Surprises” untersucht. Cyberabad ein neuer Stadtteil am Rand von Hyderabad ist ein Beispiel für die zeitgenössischen Trends in der indischen Stadtplanung und städtebaulichen Entwicklung.
Wie können wir Cyberabad und die gegenwärtige Stadtentwicklung in Hyderabad im Rahmen der indischen städtebaulichen Entwicklung auswerten ? Was können wir aus dieser Entwicklung im Zusammenhang mit den verschiedenen urbanen Visionen von „Post Oil City lernen?

Wenn wir diese kritische Frage in den Vorgrund stellen, können wir unsere eigene historische Stadtentwicklungskonzepte in Bezug auf die Sonderheiten des Klimas, der Baustelle, des Ortes und Kultur revidieren. Diese Ansätze ergeben sich von den Gedanken, dass einheimische Prinizipen, Materialen und Technik ein gemeinsames Wissen erhalten, das von der Kultur und des Klimas einer Gesellschaft gestaltet wird.

Poets Translating Poets

Dichter aus Deutschland und Südasien übersetzen ihre Gedichte.