2012

Hyderabad – Eine Stadt in der Entstehung

Umwelt, Wirtschaft und Soziales
19. November: 09:00-20:30 Uhr
20. November: 10:00-15:00 Uhr
National Geophysical Research Institute, Hyderabad (NGRI)
Englisch
Wird noch bekannt gegeben/mit Pass
040 - 23350443
monika.hirmer@goethe-hyderabad.com
„Hyderabad-Eine Stadt in der Entstehung“ ist ein zweitägiges internationales Seminar, das sich mit dem Wachstum einer Megacity beschaeftigt und unter verschiedenen Gesichtpunkten und aus diversen Perspektiven genauer untersucht wird.

Ein globaler Trend, welcher nicht laenger nur noch auf einzelne Laender oder Regionen, sondern die gesamte Menscheit Einfluss nimmt, sind die Urbanisierung und die Verbreitung von „Megacities“, insbesondere in Entwicklung- und Industrialisierungsländern. Diese Strömung kulminiert in Städten, deren Einwohnerzahl die 10 Millionen-Grenze überstreigt. Ausgehend von einer Anzahl von nur 5 Millionen Einwohner im Jahre 1975 liegt die Erwartungshaltung bei 26 Milionen für das Jahr 2015, weche sich auf 22 im Entwicklungsstadium befindende Ökonomien bezieht. Des Weiteren gibt es zahlreiche Städte, welche die Millionenmarke übersteigen und eine Einwohnerzahl von 10 Millionen anstreben. Allein von den heute 15 vorhandenen Megacities sind fünf in Indien beheimatet. Zu erwähnen sind auch die urbanen Regionen, welche aus ineinandergreifenden und ansteigend agglomerierenden Städten und Wachstumszentren bestehen.

Auf Grund der Möglichkeiten zu vorbeugenden Maßnahmen, sowie einer zielgerichteten Handhabe der urbanen Entwicklung, sind diese Megacities für die Politik von besonderem Interesse: Hier lässt sich ein rapider ökonomischer Wachstum, eine höhere Lebensqualität, sowie ein moderner Lebensstil für die aufstrebende Mittelklasse etablieren; aber auch der erhöhte Verbrauch diverser Resourcen, wie Engerie, Konsumgüter und Treibhausgasemissionen sind zu erwähnen.

Waehrend neue Probleme entstehen, bleiben die alten Belaenge ungeloest bestehen. So lebt immer noch ein Grossteil der Bevoelkerung, leidend unter Unterernaehung und gesundheitlichen Defiziten, unter der Armutsgrenze. Hinzu kommen klimatische Veraenderungen, welche zu extremen Wetterbedingungen wie Ueberschwemmungen, Hitzewellen, Duerre und erhoehter Wasserknappheit fuehren.

Abgesehen von den bisher genannten Themen, sind auch folgende Schwerpunkte vorgesehen:


Energieresourcen, Wasserkapazitaet, Megacity- Regierungsführung, Oeffentlichkeitsbewussein, Kommunikation; zukuenftige oeffentliche Verkehrsmittel, Kulturerbe, Fußgängerzonen, Stadtplanung, Satellitenstadt, laendliche Migration in Megacities, wandelnde Lebensweise, Gesundheit, Hygiene und sanitaere Einrichtungen.

Parallel werden eine Session mit Schulkindern, sowie zwei Austellung zum Thema Fußgänger und Verkehr statt finden.

Poets Translating Poets

Dichter aus Deutschland und Südasien übersetzen ihre Gedichte.