Programm auf der Messe

Veranstaltungen auf der Messe

Bologna Children's Book Fair 2016

LOOK!

Mo., 4. April

10:00 – 11:00 Uhr

Eröffnung der Illustratoren-Ausstellung

Der italienische Kulturminister Dario Franceschini eröffnet gemeinsam mit Michael Roth, Staatsminister im Auswärtigen Amt, die Messe. Jürgen Boos lädt zu einem Umtrunk in der deutschen Ehrengastausstellung.
Veranstalter: BCBF und Frankfurter Buchmesse

  • Sebastian Menschenmoser
  • Kristina Andres
  • Anke Bär
  • Antje Damm
  • Stella Dreis
  • Judith Drews
  • Julia Friese
  • Stefanie Harjes
  • Ina Hattenhauer
  • Katrin Stangl
  • Dirk Steinhöfel
  • Joëlle Tourlonias
  • Einar Turkowski
  • Elsa Klever
  • Sonja Bougaeva
  • Sonja Danowski
  • Jan von Holleben
  • Reinhard Kleist
  • Sybille Schenker
  • Mehrdad Zaeri

Illustrators Café

 

Transbook. Questioning the digital switch

Mo., 4. April

10:00 Uhr

Gespräch mit Christoph Niemann

Ein vielseitiger und nach allen Seiten offener Illustrator: Christoph Niemann erzählt von seiner Erfahrung im Bereich des digitalen Erzählens, ausgehend von Streichelzoo und der Herausforderung des Digitalen bis hin zur Realisierung der neuen App CHOMP, welche ebenfalls für Fox and Sheep entworfen wurde.

In Kooperation mit Transbook Children’s Literature on the Move
Moderation: Ilaria Tontardini (Hamelin Associazione Culturale)
Veranstalter: Goethe-Institut, Hamelin Associazione Culturale, Transbook Children’s Literature on the Move

Digital Conference Room

 

Tolle Hefte. Libri folli e bellissimi

Mo., 4. April

15:00 – 16:00 Uhr

Podiumsgespräch zur Ausstellung


Anlässlich der Retrospektive über das Verlagsprojekt Die tollen Hefte berichten Rotraut Susanne Berner und Henning Wagenbreth über diese einzigartige Verlagsreihe und ihren Gründer Armin Abmeier. Ein Podiumsgespräch, das den „leidenschaftlichsten Verleger der Welt“ in Erinnerung rufen möchte, der mit seinem Projekt die zeitgenössische deutsche Illustrationsszene und die gesamte Landschaft der Kinder- und Jugendbuchillustratoren wie kein anderer geprägt hat. Die Ausstellung ist zu sehen im Palazzo d’Accursio, Sala d’Ercole (Piazza Maggiore 6, Bologna).

Teilnehmer: Rotraut Susanne Berner (Herausgeberin der „Tollen Hefte“) und Henning Wagenbreth (Autor)

Moderation: Ilaria Tontardini (Hamelin Associazione Culturale)
Veranstalter: Goethe-Institut und Hamelin Associazione Culturale

Illustrators Café

 

Additional and Augmented Content in Children Books – Trends from the German-speaking Market

Mo., 4. April

16:25 – 17:10 Uhr

Gespräch

Wie können wir Mehrwert für unsere gedruckten Kinder- und Jugendbücher schaffen? Mit dieser Frage sehen sich viele internationale Verlage konfrontiert. Hier werden digitale und erweiterte Lösungen auf dem deutschen Markt – neue wie auch fest etablierte – vorgestellt. Die Verlage präsentieren ihre Lösungen, wie sie ihre Printbücher mit erweiterten Inhalten (rein akustischen oder anderen digitalen) angereichert haben.

Teilnehmer: Dr. Markus Dömer (Leyo), Andrea Soprek (tiptoi), Till Weitendorf (Superbuch), Wolfgang Schmitz (Ahoiii)
Moderation: Renate Reichstein, Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e.V.
Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e.V.

Digital Café

 

LOOK!

4. – 10. April

Illustratoren-Ausstellung

LOOK! lautet das einladende Motto, unter dem sich Deutschland mit seiner Illustrationskunst als Gastland auf der Bologna Children’s Book Fair präsentiert. Herzstück des Auftritts ist die Ausstellung von 30 Newcomern mit ihren Werken – deutsche und in Deutschland lebende Illustratoren. Die thematische und ästhetische Vielfalt der ausgewählten Illustrationen ist aufregend groß und birgt poetische Träumereien ebenso wie handfesten Realismus. Die begleitende Buchauswahl präsentiert die Bücher der 30 Newcomer sowie die aktuellen Titel 55 weiterer, international bereits bekannter deutscher Kinderbuchillustratorinnen und –illustratoren.

Die Illustratoren sind: Kristina Andres – Anke Bär – Sonja Bougaeva – Antje Damm – Sonja Danowski – Stella Dreis – Judith Drews – Julia Friese – Stefanie Harjes – Ina Hattenhauer – Reinhard Kleist – Elsa Klever – Tobias Krejtschi – Anke Kuhl – Torben Kuhlmann – Jonas Lauströer – Markus Lefrançois – Sebastian Meschenmoser – Daniel Napp – Julia Neuhaus – Lena Pflüger – Moni Port – Gerda Raidt – Sybille Schenker – Katrin Stangl – Dirk Steinhöfel – Joëlle Tourlonias – Einar Turkowski – Jan von Holleben – Mehrdad Zaeri

LOOK! – BCBF Services Centre

 

LOOK!

4. – 7. April

Illustratoren-Ausstellung

Deutsch- und englischsprachige Führungen mit der Kuratorin Heike Clemens

Treffpunkt: Infotheke LOOK! – BCBF Services Centre

Termine: Montag, 4. April: 16:00 Uhr
Dienstag, 5. April: 13:00 Uhr, 15:00 Uhr und 17:00 Uhr
Mittwoch, 6. April: 11:00 Uhr, 13:00 Uhr und 15:00 Uhr
Donnerstag, 7. April: 11:00 Uhr

Keine Anmeldung nötig.
Veranstalter: Frankfurter Buchmesse
 

BLOB

4. – 10. April

Mitmach-Aktion – Interaktion vom Klecks zum Bild

Aquarellierte Kleckse in diversen Farben und Formen dienen als assoziative Basis für etwas ganz Neues, sehr Persönliches. Schaut man konzentriert auf die „Blobs“, kommt die Phantasie in Fahrt: Mit wenigen Strichen wird aus einem „Blob“ eine Maus, ein Monster oder ein außerirdisches Wesen. Wir laden Sie ein: Blobbern Sie mit uns!
Veranstalter: Frankfurter Buchmesse

LOOK! – BCBF Services Centre

 

Deutscher Gemeinschaftsstand auf der BCBF

4. – 7. April

Stand

34 Kinder- und Jugendbuchverlage und Kulturinstitutionen präsentieren ihre Titel und Projekte am Gemeinschaftsstand des Ehrengastes Deutschland und verhandeln über Rechte. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich inspirieren!
Veranstalter: Frankfurter Buchmesse

Halle 30, Stand B34

 

Mappenberatung

4. – 6. April

12:00 – 15:00 Uhr

Portfolio-Review für Illustratoren

Veranstalter: Illustratoren Organisation e.V.

Halle 30 Stand B34

 

Flug über Grenzen - von Illustratoren und anderen Zugvögeln

Di., 5. April

10:00 – 11:00 Uhr

Podiumsgespräch

Internationalisierung und grenzüberschreitendes Arbeiten sind auch in der Welt der Kinderbuchillustratoren angekommen. Wie beeinflussen kulturelle Unterschiede das internationale Arbeiten? Ist Erfolg im Ausland ein Garant für Erfolg im Heimatland? Gilt der Prophet/Illustrator im eigenen Land nichts? Ist die Bildsprache international oder was ist international möglich, das im nationalen Umfeld begrenzt scheint? Welches Rüstzeug brauchen Illustratoren, um international tätig zu sein?

Teilnehmer: Aljoscha Blau (Illustrator, Deutschland/Russland), Roger Mello (Illustrator, Brasilien), Michael Neugebauer (Verleger minedition, Deutschland, Frankreich, USA, Hong Kong), Constanze von Kitzing (Illustratorin), Junko Yokota (Expertin Kinderbuchillustration, Japan)
Moderation: Giulia Mirandola
Veranstalter: Frankfurter Buchmesse

Illustrators Café

 

Bücher verändern sich – ein Blick auf interaktive und alle Sinne ansprechende Bilderbücher

Di., 5. April

10:00 – 13:00 Uhr

Konferenz und Workshop

Neue Medien wie Smartphones und Tablets haben die visuelle Aufnahmefähigkeit von Erwachsenen und Kindern verändert. Selbst Bilderbücher sind nicht mehr nur leise Begleiter, sondern bieten vielerlei Interaktion, Spiele und Unterhaltung. Diese Veranstaltung gibt einen Überblick über die praktische Arbeitserfahrung in Buchläden und Schulen. Der darauf folgende Do-it-Yourself-Workshop lädt dazu ein, an diesem kreativen „Moment der Veränderung“ auf analoge, aber sehr zufrieden stellende Art und Weise, teilzunehmen.

Teilnehmer: Jule Pfeiffer-Spiekermann / Katrin Seewald (Pinselfisch) und Caterina Ramonda (AIB Commissione Biblioteche Ragazzi)
Veranstalter: Goethe-Institut, AIB Commissione Biblioteche Ragazzi

Einschreibung: info@rom.goethe.org; Tel.: +39 06 84400541 (max. 25 Teilnehmer)
Sprache: Deutsch mit italienischer Übersetzung

Sala Vivace

 

Stadtansichten und Das Beste von Allem!

Di., 5. April

10:30 Uhr

Präsentation

Zwei europäische Städte, Turin und Berlin, werden durch die Augen der beiden Illustratorinnen Nadia Budde und Elisa Talentino zu einer gemeinsamen Ausstellung und Publikation. Viele der bedeutendsten deutschen Illustratoren zusammen in einem illustrierten Themenkatalog, der verschiedenste Objekte, Kulturen und Erzählungen zum Thema Kindheit vereint: Das Beste von Allem. Zwei Projekte, in dem die Kultur zu einem Ort des Vergleichs wird.

Teilnehmer: Elisa Talentino (Autorin), Nadia Budde (Autorin), Giuseppe Zappelloni (La Grande Illusion), Jutta Bauer (Autorin), Katja Spitzer (Autorin), Lucia Principe (ZOO)
Moderation: Ilaria Tontardini (Hamelin Associazione Culturale)
Veranstalter: Goethe-Institut, La Grande Illusion, Hamelin Associazione Culturale, ZOO

Authors Café

 

LOOK!

Di., 5. April

11:00 – 12:00 Uhr

Illustratorenausstellung – eine Einführung

Viele international bekannte Illustratoren arbeiten in Deutschland und es gibt ein großes Potential jüngerer Talente – wie kam die schmale Anzahl von 30 Künstlern für die Ausstellung in Bologna zustande? Heike Clemens und Vitali Konstantinov sprechen mit Emilio Varrà über Auswahlkriterien und den Illustratorennachwuchs und laden zum Rundgang durch die Ausstellung ein.

Teilnehmer: Heike Clemens (Kuratorin) und Vitali Konstantinov (Illustrator und Juror der Ausstellung LOOK!)
Moderation: Emilio Varrà (Hamelin Associazione Culturale)
Veranstalter: Frankfurter Buchmesse

llustrators Café

 

Übersetzen für Kinder und Jugendliche, schnell gesagt… Es ist nicht wie für Erwachsene zu übersetzen

Di., 5. April

11:30 – 12:30 Uhr

Gespräch

Es ist ein Irrtum zu glauben, dass die Übersetzung einfacherer Texte, wie von Kinder- und Jugendbücher, allen zugänglich sei. Ganz im Gegenteil. Mit Alessandra Petrelli, Übersetzerin von Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbücher beleuchten wir, inwiefern sich die Arbeit an Kinderbücher von der an Erwachsenenliteratur unterscheidet und auf welche Fallen und Schwierigkeiten man stößt. Außerdem kurzer Überblick über das Übersetzungsförderungsprogramm des Goethe-Instituts.

Teilnehmer: Alessandra Petrelli (Übersetzerin von Andreas Steinhöfel), Andreas Steinhöfel (Autor)
Moderation: Barbara Griffini (Literaturagentin)
Sprache: Italienisch
Veranstalter: Goethe-Institut

Translators Café

 

Jede Sprache sieht die Welt anders. Mehrsprachigkeit in Bilderbüchern

Di., 5. April

11:30 – 12:30 Uhr

Gespräch

Mehrsprachige Bilderbücher führen im deutschsprachigen Markt nach wie vor ein Nischendasein. Vor dem Hintergrund der gewaltigen Migrationsbewegung fragt das Podium, ob und wie sich das auf die mehrsprachige Kinderliteratur auswirkt. Steht der vergleichsweise kleine Markt vor einer Wende? Warum wird eine Geschichte in einer zwei- oder mehrsprachigen Ausgabe gedruckt und nicht in einer einsprachigen? Welches interkulturelle Potential enthalten mehrsprachige Bilderbücher? Geht es nur um Sprachkompetenz oder können mehrsprachige Kinderbücher einen Beitrag zur Integration leisten?

Teilnehmer: Sonja Matheson (Geschäfts- und Programmleiterin von Baobab), Ulrich Störiko-Blume (ehemaliger Verlagsleiter Hanser Kinderbuch, Leiter der ProjektAgentur), Mathilde Chèvre (Verlegerin von Le port a jauni)
Moderation: Dr. Christiane Raabe, Leiterin der Internationalen Jugendbibliothek München
Veranstalter: Internationale Jugendbibliothek München

Authors Café

 

Mappenberatung

Di., 5. April

13:30 – 14:30 Uhr

Portfolio-Review für Illustratoren

Mit: Christine Paxmann (Herausgeberin der Branchenzeitschrift Eselsohr)
Veranstalter: Eselsohr und Frankfurter Buchmesse

Halle 30 Stand B34

 

Bücher voller Flüchtlinge – Migration im Kinder- und Jugendbuch

Di., 5. April

14:00 Uhr – 15:00 Uhr

Gespräch

Flüchtlinge überall. Sie sind das Thema in Radio, TV und Zeitungen, in Schulen und Kindertagesstätten, am Esstisch daheim... Meinungen und Befindlichkeiten prallen aufeinander. Ängste und Vorbehalte steigen. Nüchterne Fakten und Zahlen können da wenig ausrichten – egal wie fundiert sie sind. Es ist die Rolle von Büchern und Geschichten, abstrakten Geschehnissen ein Gesicht zu geben. Sie helfen uns dabei Verständnis und Mitgefühl zu entwickeln. Eine Herausforderung und auch Chance, der sich Autoren und Illustratoren in Deutschland stellen. Genau wie ihre Kollegen in ganz Europa.

Teilnehmer: Sylvia Mucke (Eselsohr), Karin Gruß (Autorin, Beraterin für Illustratoren), Mehrdad Zaeri (Illustrator)
Moderation: Ulrich Störiko-Blume (ProjektAgentur)
Veranstalter: Frankfurter Buchmesse

Authors Café

 

60 Jahre Deutscher Jugendliteraturpreis – 60 Jahre Weltoffenheit

Di., 5. April

15:00 - 16:00 Uhr

Gespräch

Der Deutsche Jugendliteraturpreis feiert in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag. Gestiftet wird er vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, ausgerichtet vom Arbeitskreis für Jugendliteratur. Im Autoren-Café präsentieren Nadia Budde, Susan Kreller und Andreas Steinhöfel ihre ausgezeichneten Bücher. Sie geben einen Eindruck von der Bandbreite des deutschen Kinder- und Jugendbuchmarktes und seiner Vielfalt. Eine wichtige Rolle spielen hier auch Übersetzungen aus anderen Sprachen, die der Deutsche Jugendliteraturpreis von Beginn an, also bereits seit 1956, mit berücksichtigt.

Teilnehmer: die Träger des Deutschen Jugendliteraturpreises Nadia Budde, Susan Kreller und Andreas Steinhöfel
Moderation: Dr. Susanne Helene Becker (Vorsitzende des Arbeitskreises für Jugendliteratur)
Veranstalter: Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. in Kooperation mit dem Goethe-Institut und der Frankfurter Buchmesse

Authors Café

 

Serafina

Di., 5. April

16:00 – 17:00 Uhr

Illustrationspreis

Wer kennt das nicht: Es wird ein Preis vergeben und für einen kurzen Moment liegt das Scheinwerferlicht auf dem Preisträger. Aber was kommt danach? In vielen Fällen leider wenig oder im schlimmsten Fall nichts. Wie ein Nachwuchspreis nachhaltig seine Wirkung entfalten kann, erzählen vier Preisträger.

Teilnehmer: Serafina-Preisträger Nele Brönner, Jonas Lauströer, Markus Lefrançois, Sybille Schenker
Moderation: Birgit Fricke (Frankfurter Buchmesse)
Veranstalter: Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur

Authors Café

 

Codewort: Apfelbäumchen

Mi., 6. April

11:00 – 12:30 Uhr

Versteigerung

Eine Versteigerung von 20 einzigartigen Kunstwerken namhafter deutscher Illustratoren. Der Reinerlös kommt dem Kinderhospiz Löwenherz in Syke zugute.
Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e.V.

Halle 30, B 34

 

Kinderbücher: wenn die Übersetzung des Textes nicht ausreicht

Mi., 6. April

15:00 - 16:00 Uhr

Gespräch

Um ein Kinderbuch von einem Land ins andere, von einer Sprache in eine andere zu übertragen, reicht manchmal die Übersetzung des Textes nicht aus: Es kann notwendig werden, auch den visuellen Text, die Illustrationen anzupassen. Wir nehmen als Beispiel die Reihe Liliane Susewind von Tanya Stewner und diskutieren das Thema mit der Lektorin Marta Corsi (La Nuova Frontiera) und der Übersetzerin Anna Patrucco Becchi.

Teilnehmer: Anna Becchi (Übersetzerin), Marta Corsi (Lektorin)
Moderation: Vanessa Maus (Literaturagentin)
Sprache: Italienisch
Veranstalter: Goethe-Institut

Translators Café

 

Achtung Kartoffel!

Mi., 6. April

15:00 Uhr

Treffen mit der Labor Ateliergemeinschaft

Foto: MichelleSchönbein
Achtung Kartoffel! ist ein kreatives Experiment des deutschen Künstlerkollektivs Labor Ateliergemeinschaft, das aus Illustratoren, Grafikern und Autoren besteht und vor allem für seine Kinder Künstlerbücher bekannt ist. Die Künstler präsentieren ihre Arbeit und das öffentliche Atelier, das vom 1. bis 6. April in der Stadtbibliothek Salaborsa eingerichtet wird. Von dort aus geht es außerdem hinaus in die Straßen der Stadt Bologna, wo Mauern und Wände mit Werken und Postern verschönert werden, dank der Kooperation mit dem Festival CHEAP.

Teilnehmer: die Illustratoren Philip Waechter, Anke Kuhl, Zuni Fellehner (Von Zubinski)
Moderation: Ilaria Tontardini (Hamelin Associazione Culturale)
Veranstalter: Goethe-Institut, Hamelin Associazione Culturale, Transbook Children's Literature on the Move

Illustrators Café



Download SymbolProgramm-Flyer (PDF, 361 KB)

     

    Via! Straßenfotografie von Hamburg bis Palermo

    52 Wochen, 10 Perspektiven, 2 Nationen – jeweils 5 Straßenfotografen aus Italien und Deutschland setzen sich über den Zeitraum eines Jahres mit dem Alltagsleben in ihrer Heimat auseinander.