Graphic Novel

Menschen sind die besseren Maschinen

comicon

Illustrationsautomat

Am 30. April wird eine besondere Maschine auf der Piazza dei Martiri landen. Der Illustrationsautomat, Illumat genannt, mit der fantastischen Fähigkeit, jeden Wunsch in Realität zu verwandeln: zumindest als Zeichnung auf Papier.

So kann aus Neapel in Handumdrehen eine moderne Märchenstadt werden oder eine grüne Metropole, je nach Wunsch. Das Geheimnis des Illumats sind die Studierenden und Absolventen der Bauhaus-Uni Weimar unter Leitung der Illustratorin Jutta Bauer, die im Inneren der Maschine genau zuhören und sobald ein kleiner Obolus gezahlt wird, zu zeichnen beginnen.

© Goethe-Institut

Das Goethe-Institut Neapel holt den Illumat anlässlich der COMICON, des 16. Internationalen Comicsalons Neapel, zum ersten Mal nach Italien, in Zusammenarbeit mit der Soprintendenza dei Beni Architettonici und unter der Schirmherrschaft der Stadt Neapel. Am 30. April ist der Illumat zunächst auf der zentralen Piazza die Martiri zu bestaunen, bevor er auf das Messegelände der Mostra d’Oltremare umzieht und dort vom 1. bis 4. Mai aktiv ist.

Comic-Wettbewerb Imago 2014: Thema "MURAless...quanti muri abbattuti e quanti ancora da distruggere!", veranstaltet von Imago Ass. Cult., Ministero dell’Istruzione, dell’Università e della Ricerca, UNICEF e Goethe-Institut Neapel.

Einsendeschluss ist der 23. April 2014.
Weitere Informationen: Ausschreibung (PDF, 76 kb)
Goethe-Institut Italien, Information & Bibliothek
Online-RedaktionApril 2014

Haben Sie noch Fragen zu diesem Artikel? Schreiben Sie uns! info@rom.goethe.org

Links zum Thema

Deutschsprachige Comics

Informationen zur deutsch- sprachigen Comicszene, Künstler- porträts und Buchtipps