Jung, Reinhardt

Übersetzte Titel

Bambert e il libro delle storie volanti / Reinhardt Jung ; trad. di Alessandra Valtieri. - Milano : Fabbri, 2004. - 140 p. : ill.
Tit. orig.: Bamberts Buch der verschollenen Geschichten

 

 

„Bambert liebt es, nachts wach zu bleiben und sich mit dem Mond zu unterhalten, weil der Mond für ihn wie ein Spiegel ist, durch den er die Welt sehen kann. Durch diesen schimmernden Spiegel erreichten Bambert die Geschichten, die er tagsüber in ein großes Buch schrieb, das er das Wunschbuch nannte.“
Bambert ist ein älterer Mann, der niemals das Haus verlässt. Sein einziger Freund ist der Kaufmann aus dem Erdgeschoss, sein Zugang zur Welt. Bambert hat 11 Geschichten geschrieben und eines Tages beschließt er, sie aus der Enge des Notizheftes zu befreien. Er übergibt sie an 11 Heißluftballons, die sie in die Welt tragen sollen, in der Hoffnung, dass jemand die Geschichten findet und beendet. Genau dies passiert: die Geschichten werden vervollständigt und zurückgeschickt. Allein die Letzte, noch ungeschriebene Erzählung kommt nicht zurück und raubt Bambert den Schlaf.

    Kinder- und Jugendliteratur

    Aktuelle deutschsprachige Kinder- und Jugendliteratur