Jungwirth, Andreas

Kein einziges Wort

Ein anonymer Anruf: Kein Wort darf Simon über den toten Hund erzählen, den er auf dem Acker gefunden hat. Kein Wort über die "Letzte Warnung!", die daneben lag. Also schweigt Simon. Beinhart. Wochenlang. Bis es zu spät ist, mit dem Reden zu beginnen.

Weitere Produktinformationen: Kein einziges Wort darf Simon sagen. Weder über den getöteten Hund auf dem Acker noch über den Zettel mit der unmissverständlichen Botschaft: "Letzte Warnung!" Sonst ist auch Simons Leben in Gefahr.
Also schweigt er. Beinhart. Selbst dann noch, als der Hundebesitzer verprügelt und dessen Hof angezündet wird. Simon ahnt: Wenn er nicht bald den Mund aufmacht, wird der Täter sein Ziel erreichen ...

Autore

Andreas Jungwirth ist 1967 in Linz geboren und hat Theaterwissenschaft an der Universität Wien studiert. Ab 2000 arbeitet als freiberuflicher Autor in Berlin und ab 2010 wieder in Wien Vienna er schreibt. Seine besondere Liebe galt vom Anfang an, dem Hörspiel. Er schreibt für den ORF, WDR, dradio, NDR, MDR u.a. Am Schauspielhaus Wien leitet er das Jugendprogramm Szene machen!, ein Workshop über kreatives Schreiben für junge Leute. Kein einziges Wort ist sein erster Jugendroman.
» Andreas Jungwirth

Andreas, Jungwirth

Ravensburger Buchverlag

Ravensburg, 2014
352 Seiten
ISBN: 9783473401147
Verlag: Ravensburger Buchverlag
Kontakt: Florence Christ