Biermann, Pieke

Biographie


Geboren am 22. März 1950 in Stolzenau an der Weser



Studium der Deutschen Literatur und Sprache, Anglistik und Politischen Wissenschaften in Hannover und Padua

1980 - 1988 Engagement in der deutschen Hurenbewegung und Organisatorin des "Ersten Berliner Hurenballs"

1991 Deutscher Krimipreis für "Violetta"

1994 Deutscher Krimipreis für "Herzrasen"

1998 Deutscher Krimipreis für "Vier, Fünf, Sechs"

lebt als freie Schriftstellerin und Übersetzerin in Berlin

Bibliographie

Herta & Doris. Erzählungen, 2002

Vier, Fünf, Sechs, 1997

Berlin, Kaballa, Erzählungen, 1997

Herzrasen, 1993

Violetta, 1990

Potsdamer Ableben, 1987

Wir sind Frauen wie andere auch, 1980

Das Herz der Familie, 1977

Übersetzte Titel

Berlin Kabbala / Pieke Biermann. Trad. di R. Benassi. – Roma : Fandango, 2004. – 150 p.
Tit. orig.: Berlin, Kabbala

Karin, Kim, Klaus e gli altri / Pieke Biermann. Trad. di Stella Boschetti. – Milano : M. Tropea, 1998. – 178 p.
Tit. orig.: Postdamer Ableben

La resa dei conti : tredici racconti nerissimi / Pieke Biermann. Trad. di Barbara Griffini. – Milano : La Tartaruga, 1994. – 200 p.
Tit. orig.: Mit Zorn, Charme & Methode

Violetta : romanzo / Pieke Biermann. Trad. di Gabriele Di Luca. – Milano : Marco Tropea Editore, 1999. – 245 p.
Tit. orig.: Violetta

Übersetzungsförderung des Goethe-Instituts

Förderprogramm zur Übersetzung deutscher Bücher in eine Fremdsprache

litrix.de: German literature online

Portal zur Vermittlung deutscher Gegenwartsliteratur