Winkler, Josef

Biographie


Geboren am 3. März 1953 in Kamering/Kärnten


Besuch der Handelsschule in Villach

Besuch der Handelsakademie in Klagenfurt

1971 - 1982 Tätigkeit in der Verwaltung der Klagenfurter Universität für Bildungswissenschaften

1979 Organisation des Literarischen Arbeitskreises mit Alois Brandstetter; Herausgeber der Literaturzeitschrift Schreibarbeiten; Verleger-Preis des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs

1980 Anton-Wildgans-Preis; Förderpreis des Landes Kärnten für Literatur

1990 Förderungspreis für Literatur des Theodor-Körner-Stiftungsfonds; Robert-Musil-Stipendium; Literaturpreis "Kranich mit dem Stein" des Deutschen Literaturfonds

1994/1995 Stadtschreiber von Bergen; Bettina-von-Arnim-Preis

2000 Otto-Stoessl-Preis

2001 Alfred-Döblin-Preis

2005 Franz-Nabl-Preis

2004 George-Saiko-Reisestipendium

lebt in Klagenfurt

Bibliographie

Leichnam, seine Familie belauernd, Prosa, 2003

Natura Morta. Römische Novelle, 2001

Wenn es soweit ist, Erzählung, 1998

Domra, Roman, 1996

Das wilde Kärnten, Romantrilogie, 1995

Das Zöglingsheft des Jan Genet, Essay, 1992

Friedhof der bitteren Orangen, Roman, 1990

Der Leibeigene, Roman, 1987

Muttersprache, Roman, 1982

Übersetzte Titel

Natura morta : una novella romana / Josef Winkler ; a cura di Luigi Reitani. - Udine : Forum, 2007. - 99 p.
(Oltre)
Tit. orig.: Natura morta

litrix.de: German literature online

Portal zur Vermittlung deutscher Gegenwartsliteratur