Struck, Karin

Biographie


Geboren am 14. Mai 1947 in Schlagtow bei Greifswald
Gestorben am 6. Februar 2006 in München

1953 Flucht der Familie in die Bundesrepublik

ab 1966 Studium der Germanistik, Romanistik und Psychologie in Bochum, Bonn und Düsseldorf, Politisches Engagement im Sozialistischen Deutschen Studentenbund (SDS)

1973 Förderpreis für Literatur der Stadt Düsseldorf

1974 Rauriser Literaturpreis des Landes Salzburg

1976 Andreas-Gryphius-Preis

1977 Arbeitsstipendium des Landes Nordrhein-Westfalen

1979 Verfilmung der Erzählung Trennung

1981 Stipendium des Deutschen Literaturfonds

seit 1982 Wohnsitz in Hamburg

1983 Arbeitsstipendium der Kulturbehörde Hamburg

1988 Writer in Residence an der University of Queensland in Brisbane / Australien

1991 Lebensschutzpreis der Stiftung Ja zum Leben

Bibliographie

Annäherungen an Ingeborg Bachmann. Monolog für eine Schriftstellerin, 2003 (mit Annegret Soltau)

Ingeborg B. - Duell mit dem Spiegelbild, Roman, 1993

Männertreu, Erzählungen, 1992

Ich sehe mein Kind im Traum, Sachbuch, 1992

Blaubarts Schatten, Roman, 1991

Bitteres Wasser, Roman, 1988

Glut und Asche, Roman, 1985

Finale, Roman, 1984

Zwei Frauen, Prosa, 1982

Kindheits Ende, Tagebuch, 1982

Die Herberge, Erzählung, 1981

Trennung, Erzählung, 1978

Die liebenswerte Greisin, Erzählung, 1977

Lieben, Roman, 1977

Die Mutter, Roman, 1975

Klassenliebe, Roman, 1973

Übersetzte Titel

Amore di classe : romanzo / Karin Struck. Trad. di Uta e Mario Devena. - Milano : Feltrinelli, 1975. - 232 p.
(I narratori di Feltrinelli ; 230)
Tit. orig.: Klassenliebe

Neuheiten: Italienische Übersetzungen

Hier finden Sie eine Auswahl an neuen italienischen Übersetzungen zeitgenössischer deutscher Literatur

Übersetzungsförderung des Goethe-Instituts

Förderprogramm zur Übersetzung deutscher Bücher in eine Fremdsprache

litrix.de: German literature online

Portal zur Vermittlung deutscher Gegenwartsliteratur