Sonderstipendium

Björn-Eric Kohnen (geboren 1970 in Köln) studierte Fotoingenieurwesen und Medientechnik an der Fachhochschule Köln. Seit 2000 ist er als freier Fotograf, Autor und Kameramann tätig. Anlässlich des 50. Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Köln und Kyoto vergeben die Stadt Köln und das Goethe-Institut ein Sonderstipendium an den Fotografen.

Bekannt wurde Björn-Eric Kohnen durch seine Panoramaaufnahmen der Stadt Köln, die beispielsweise 2003 im Rahmen des Projektes „Colonia Verticalis“ im Studio DuMont ausgestellt wurden. Zentrales Element seiner künstlerischen Arbeit ist die Architektur der Stadt und ihre Räume. Dabei scheut er die bekannten Motive, wie zum Beispiel den Kölner Dom, nicht – und doch kann man in seinen Aufnahmen die Stadt immer wieder neu entdecken. Ungewöhnliche Perspektiven und Bildausschnitte öffnen den Blick, geben scheinbar Alltäglichem eine neue Sichtweise oder verdichten sich zu streng geometrischen, fast abstrakten Stadtlandschaften von kühler Eleganz.

Während seines Aufenthaltes in Kyoto wird er dem Projekt „Kyoto – Köln“ nachgehen. Basierend auf seinen fotografischen Betrachtungen der Stadt Köln, steht im Fokus seines Aufenthaltes in Kyoto die Auseinandersetzung mit den beiden Stadtlandschaften sowie dem architektonischen und kulturellen Erbe.

Gerahmt wird sein Aufenthalt zudem durch eine Ausstellung seiner Werke aus der Serie „Köln: Vertikale Panoramen“, die vom 13. Mai bis zum 30. Juni 2013 im Sky Walk, Kyoto Station, zu sehen ist.

Galerie

Links zum Thema
Kalender
Ausstellung aus Anlass des 50.Jubiläums der Städtepartnerschaft von Köln und Kyoto
Kyoto Station Building
Ausstellung aus Anlass des 50.Jubiläums der Städtepartnerschaft von Köln und Kyoto
Kyoto International Conference Center
Anlässlich des 50.Jubiläums der Städtepartnerschaft von Köln und Kyoto
Japanisches Kulturinstitut Köln (Deutschland)