Publikation

Well Connected – Beiträge zum Kuratorischen
Öffentlichkeit herstellen. Präsenz als Strategie?

Sonderausgabe im Rahmen des Projekts „Going Public – Über die Schwierigkeit einer öffentlichen Aussage“

Herausgeber:
Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig und Kulturen des Kuratorischen, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, für das Goethe-Institut.

Redaktionsteam:
Vera Lauf (leitende Redakteurin), Katalin Erdődi, Johanna M. Keller, Julia Kurz, Barbara Mahlknecht, Lena Prents, Katharina Schniebs, Olga Wostrezowa, Franciska Zólyom

Sprachen:
Deutsch, Englisch, Russisch

ISBN 978-3-932865-76-3

Die Publikation kann auf der folgenden Internetseite bestellt werden:
 www.institutbuchkunst.hgb-leipzig.de

    Dossier: Kunst im öffentlichem Raum

    In diesem Dossier beschäftigen sich Kunstwissenschaftler, Kuratoren und Soziologen mit wichtigen Begriffen, Fragen und Ereignissen rund um das Thema Kunst im öffentlichen Raum.

    Dossier: Public Art in Russland und Deutschland

    Kunst im öffentlichen Raum: Wem gehört die Stadt? Wer bestimmt ihre Gestaltung mit und welche Freiheiten haben die Künstler?

    Dossier: Public Art

    Ausstellungen im Freien, Kunst am Bau, Graffiti – Wem gehört der öffentliche Raum? Ein Dossier über Public Art in Deutschland und Ägypten

    Kulturhorizonte 2020. Kulturelle Praktiken im digitalen Zeitalter

    Eine Diskussionsreihe, die das Verhältnis der digitalen Medien zur Kunst und den kulturellen Praktiken beleuchtet.