Charlotte Inden

© Gelmės
© Gelmės
Ana ir Ana
Übersetzung: Elena Zambacevičiūtė
Vilnius: Gelmės, 2014, – 144 S.
ISBN 978-609-95657-3-6
Originaltitel: Anna und Anna
© Hanser, München, 2013

Gefördert durch das Goethe-Institut

Anna und Jan verbindet eine tiefe Freundschaft. Doch dann verliebt sich Anna in Jan, und der zieht auch noch ganz weit weg. Zum Glück gibt es Großmutter Anna, die nicht nur genauso heißt, sondern auch genau weiß, wie es sich anfühlt, wenn einem plötzlich etwas fehlt. Als endlich der ersehnte Brief von Jan eintrifft, ist Oma Anna die Erste, die davon erfährt. Und Enkelin Anna ist die Einzige, mit der ihre Großmutter über Henri spricht, den mysteriösen Unbekannten, dem sie die ganze Zeit Briefe schreibt, die sie aber nie abschickt. Kann es Zufall sein, dass Jan und Henri beide in Amsterdam wohnen? Ein wunderschönes Jugendbuch, das von der Liebe und dem Erwachsenwerden erzählt. (Hanser)
Links zum Thema