Winkler, Josef

Josef Winkler, Natura morta © Kitos knygos
Josef Winkler, Natura morta © Kitos knygos
Natura morta
Übersetzung: Gytis Norvilas
Kaunas: Kitos knygos, 2013, - 101 p.
ISBN 978-609-427-102-1
Originaltitel: Natura morta
© Suhrkamp Verlag, Frankfurt a. M. 2001

»Feigen, frische Feigen!« ruft vor den Toren des Vatikans eine dicke Römerin neben einem kahlgeschorenen Mann, der ein T-Shirt mit dem Aufdruck »Mafia. Made in Italy« trägt und auf einem Stab einen kleinen Plastiknegerkopf in die Höhe hält, den er den vorbeigehenden Pilgern zeigt. Aufdringlich, geradezu überwältigend fühlbar, riechbar, hör- und sehbar beschreibt Josef Winkler in seiner ›römischen Novelle‹ die Stadt, wo sie am lebendigsten ist: wochentags das Markttreiben auf der Piazza Vittorio Emanuele; sonntags das Warten und Lungern vor dem Vatikan. Unter den Wartenden befinden sich die Feigenverkäuferin und Piccoletto, ihr schöner Sohn, der sonst für einen Fischhändler auf der Piazza Vittorio Emanuele arbeitet. Wie diese Welt – einen endlosen Augenblick lang – in den Sog von Piccolettos Schicksal gerissen wird, ist atemberaubend.
Links zum Thema