Literatur

Themen

    Tendenzen

    Ocelot in Berlin © Yves Sucksdorff

    Die Neuerfindung des Buchladens

    Fast schon tot geglaubt in Zeiten des blühenden Onlinehandels, erlebt der lokale Verkauf von Büchern in den Großstädten eine Renaissance. Zu Besuch in zwei Berliner „Buchladen-Start-ups“.Mehr ...
    Jens Thiele: Jo im roten Kleid © Peter Hammer Verlag

    „Was für ein bildschöner Prinz!“ – Geschlechtervielfalt in Kinderbüchern

    Bereits Kinderbücher thematisieren das Verhältnis zum eigenen Körper oder gleichgeschlechtliche Liebe. Aber ist eine so frühe Heranführung sinnvoll?Mehr ...
    Poetry Slammer Finn-Ole Heinrich; © Fotograf: Dylan Thompson/ Quelle: www.finnoleheinrich.de

    Literatur mit Eventcharakter: Poetry Slam

    Wenn im Münchner Club „Substanz“ zum Poetry Slam geladen wird, kommen Hunderte von jungen Zuhörern. Aber nicht nur in den Metropolen treffen sich Literaten, um gegeneinander anzutreten.Mehr ...
    Bücher mit Krone; © Märchenland

    Märchen- und Erzählfestivals in Deutschland

    Gerade im Jahr des 200. Jubiläums der „Kinder- und Hausmärchen“ der Brüder Grimm erfreuen sich Märchen- und Erzählfestivals einer großen Beliebtheit. Aber was ist eigentlich ein Erzählfestival?Mehr ...
    Festival für audiovisuelle Dichtkunst „Tarp“ | Foto: Laima Stasiulionytė

    Poesie ist Poesie

    Litauen ist ein Land der Dichter. Das geschriebene, gesungene, gerappte oder auf dem Bildschirm dargestellte Wort ist inzwischen eine gewohnte Erscheinung in der Literaturszene Litauen.Mehr ...
    Thomas Zandegiacomo Del Bel

    Verse auf der Leinwand – das Berliner Poetry Film Festival

    Wie vielfältig der Poesiefilm ist, zeigt alle zwei Jahre ein Festival in Berlin. Im Herbst 2012 geht es um den Länderschwerpunkt Polen.Mehr ...
    Eugen Ruge; © Tobias Bohm

    Eugen Ruge – der gereifte Romanschriftsteller

    Eugen Ruge schreibt seit über zwanzig Jahren, er ist vor allem als Dramatiker tätig. Für sein Romandebüt wurde er im 2011 überraschend mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet.Mehr ...
    Monika Rinck | © Goethe-Institut/Martynas Kundrotas

    Ein poetisches Bild Litauens – Monika Rincks land des wohlergehns

    Deutsche Lyrikerin teilt ihre während der Gastlesungen im Herbst 2011 gewonnenen Eindrücke mit dem Goethe-Institut auf eine besondere Art und Weise.Mehr ...
    Screenshot vom Suhrkamp-Verlag auf facebook

    Schnattern und zwitschern – Autoren im Netz

    Deutsche Autoren entdecken immer mehr Möglichkeiten in Sozialen Medien, wo sie ihre Texte publizieren und den Dialog mit dem Leser bekräftigen.Mehr ...
    Herta Müller in Vilnius, April 2011, © Goethe-Institut

    Herta Müller: Die Autorin und ihre Bücher

    Seit dem Nobelpreis für Literatur 2009 wurden Herta Müllers Bücher den Buchhändlern aus den Händen gerissen. Die Schriftstellerin kam im April 2011 nach Vilnius.Mehr ...
    Verlagspräsentation auf der Frankfurter Buchmesse; © Frankfurter Buchmesse/Peter Hirth

    Buchverlagssystem in Deutschland. Ein Überblick

    Deutschland hat ein differenziertes und leistungsfähiges System von Verlagen, das die Ansprüche des Zerstreuungslesers ebenso bedient wie die des Bildungshungrigen.Mehr ...
    Screenshot von www.welttwitteratur.de

    Häppchen, Zapping und Hyperlinks – das neue Leseverhalten

    Die Digitalisierung von Texten verändert nicht nur den Zugang zur Literatur, sondern auch unser Leseverhalten.Mehr ...
    Veröffentlichungen von Roughbooks 2010; © roughbooks

    „Ein Ochs käut Phlox“ – junge Autoren entdecken die Lyrik neu

    Der Lyrik geht es gut in Deutschland! Eine aktive, gut vernetzte Szene geht neue Wege und setzt Standards.Mehr ...
    Prosanova-Festival: „Inselsprachen“ mit Peter Neumann; Foto: Judith Grobe

    Ein Pferd trabt aus dem Text heraus – Literaturfestivals in Deutschland

    Das gesamte Jahr über finden in kleinen und großen Städten unzählige Literaturfestivals statt. Woher kommt dieser Trend?Mehr ...
    Leserin auf der Frankfurter Buchmesse; © Frankfurter Buchmesse/Peter Hirth

    Kontinuität und Aufbruch: der Buchmarkt in Deutschland

    Die E-Book-Revolution lässt noch auf sich warten, das Printmedium Buch behauptet sich in schwierigen Zeiten. Dennoch: Die Zeichen auf dem deutschen Buchmarkt stehen auf Umbruch.Mehr ...
    Weitere Artikel

    Geschichte einer Freundschaft – Mein Lieblingsbuch   deutsch

    Aus über 4.000 Beiträgen aus 57 Ländern hat die Jury drei Gewinner gewählt.

    „Bücher übersetzen – Brücken schlagen“   deutschenglish

    Das Übersetzer-Residenz-Programm des Goethe-Instituts für professionelle Übersetzer aus dem Ausland.

    Rubrik:

    Kalender
    Festival für audiovisuelle Poesie „Tarp“
    Vilnius

    Literatur in Deutschland

    Artikel und Links zu ausgewählten Themen

    Übersetzen als Kulturaustausch – Litauisch

    Deutschsprachige Bücher in litauischer Übersetzung

    Dossier: Digitales Lesen

    Illustration: Liene Ķipēna | © Goethe-Institut
    Das Ende des gedruckten Buches wird immer wieder prophezeit. Wie reagieren Leser in Deutschland, Lettland, Litauen und Estland auf die neuen Möglichkeiten?

    Die Onleihe
    Bibliothek im Netz

    e-Papers
    e-Books
    e-Audios

    Bücher, über die man spricht

    Was ist neu erschienen auf dem deutschen Buchmarkt? Vorgestellt mit Rezensionen aus der deutschsprachigen Presse