Esther Vilar

Esther Vilar: Armastuse valem © VarrakEsther Vilar: Armastuse valem © VarrakVilar, Esther
Armastuse valem
Übersetzung: Mari Vihmand
Tallinn: Varrak, 2008
ISBN 9789985317044
Originaltitel: Die Mathematik der Nina Gluckstein
© Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1999


 gefördert durch das Goethe-Institut


Die Formel scheint so einfach: Man kann einen Mann nur an sich binden, wenn man ihm seine Liebe nicht zeigt. Nina Gluckstein ist die Frau, die diese Formel erkannt, angewendet, erlebt, aber auch erlitten hat. Sie konnte sich und den Mann, den sie liebte, ein Leben lang auf der Höhe des Glücks halten - doch um welchen Preis. Eine Novelle, brillant in der Idee, der Form und der Sprache, zugleich eine Liebesgeschichte voller Raffinesse und subtiler Spannung. Die Mathematik der Nina Gluckstein ist eine Mathematik des Herzens, des Liebens und des Geliebtwerdens. Selten ist die Liebe so auf das Wesentliche reduziert dargestellt worden wie in dieser Novelle.