Martin Gülich

Martin Gülich: Apskāviens © Apgāds Zvaigzne ABCMartin Gülich: Apskāviens © Apgāds Zvaigzne ABCGülich, Martin
Apskāviens
Übersetzung: Silvija Brice
Rīga: Apgāds Zvaigzne ABC, 2009
ISBN 9789934001857
Originaltitel: Die Umarmung
© Schöffling & Co, Frankfurt am Main, 2005

Dolf ist kein Idiot – auch wenn ihn manche dafür halten. Er arbeitet in der Pathologie als Gehilfe von Doktor Sander, wohnt bei der Mitsch zur Untermiete und ist mit Walter befreundet. Glück bei den Frauen hat er nicht, dafür aber eine große Passion: Dolf jagt und sammelt Schmetterlinge. Während er bei Doktor Sander für grobe Tätigkeiten zuständig ist, kann er beim Präparieren der Insekten sein Fingerspitzengefühl unter Beweis stellen. Zart und behutsam richtet er die zerbrechlichen Flügel und spannt die Falter mit einer Nadel auf. Nur das Töten ist ihm zuwider. Dabei geht es ganz schnell, ein paar Tropfen Gift, ein paar Sekunden, und die Tiere hören auf zu zappeln. Dolf weiß: Mit den Toten muß man noch vorsichtiger umgehen als mit den Lebenden. Bis ihm eines Tages Natalie begegnet: »eine Frau, so schön, daß es sie gar nicht gibt«. Besessen von der Vorstellung, Natalie zu lieben, begibt sich Dolf auf eine Jagd, die in der Katastrophe endet. Martin Gülich erzählt die Geschichte eines Einzelgängers, der sich nach Liebe sehnt und dabei immer weiter ins Abseits gerät. Seine brillant klare Sprache erzeugt eine unwiderstehliche Spannung, die unter die Haut geht und den Leser mit einem Schauder zurückläßt.

    Bücher, über die man spricht

    Was ist neu erschienen auf dem deutschen Buchmarkt? Vorgestellt mit Rezensionen aus der deutschsprachigen Presse

    New Books in German

    Neue Titel auf dem deutschen Buchmarkt

    litrix.de: German literature online

    Portal zur Vermittlung deutscher Gegenwartsliteratur