13. Deutsche Filmwoche

Winterschläfer

© Goethe-Institut Regie: Tom Tykwer
Deutschland 1997
Farbe, 124 Min., DVD




Winterschläfer ist ein Film über Leidenschaft, Liebe und Tod. René, der Marcos Sportwagen zuvor gestohlen hatte, ist im winterlich verschneiten Berchtesgaden von der spiegelglatten Straße abgekommen und verletzt dabei die Tochter vom Bergbauern Theo lebensgefährlich. Marco ist Skilehrer im Ort und mit Rebecca zusammen. Diese wohnt bei der Krankenschwester Laura, welche sich um das im Koma liegende Mädchen kümmert. Laura geht mit René aus, der sich nicht an den Unfall erinnern kann. Die Schicksale von vier Personen um die 30 verweben sich kurz nach Weihnachten. In der unendlichen Weite des Schnees ist alles möglich. Nichts wird mehr so sein, wie es mal war. Tom Tykwer hat einen Film voller Emotionen geschaffen, in dem leidenschaftlich mit den verschieden Genres gespielt wird: Thriller, Melodrama, Romanze und Liebesgeschichte.


Weitere Filminfos
Regie Tom Tykwer
Drehbuch Tom Tykwer, Anne-Françoise Pyszora
Hauptdarsteller Ulrich Matthes, Heino Ferch, Floriane Daniel, Marie-Lou Sellem
Kamera Frank Griebe
Produzent Stefan Arndt
Produktionsfirma X Filme Creative Pool GmbH, Palladio Film GmbH & Co. KG, Westdeutscher Rundfunk (WDR), Mitteldeutscher Rundfunk (MDR), Arte G.E.I.E.
Premiere 1997
Auszeichnungen Filmfest Gijón: Beste Regie und Beste Ausstattung (1997), FIPRESCI-Preis (International Association of Filmcritics), Internationales Filmfestival Thessaloniki: Publikumspreis (1997), Bayerischer Filmpreis: Bester Nachwuchsproduzent (VGF-Preis, 1997), Deutscher Filmpreis: Beste Kamera (1998), Deutscher Filmpreis in Silber: Bester Film (1998)

Tom Tykwer (*1965)

ist ein deutscher Filmregisseur, Drehbuchautor, Komponist und Produzent. 1985 zog er von seiner Heimatstadt Wuppertal nach Berlin, begann ein Philosophiestudium und jobbte in Programmkinos als Filmvorführer. 1988 übernahm er die Programmgestaltung des Berliner „Moviemento“ Kinos, das er bis Ende der 90er Jahre leitete.

Tom Tykwer ist Gründer und Gesellschafter der Filmproduktionsfirma X Filme Creative Pool GmbH. Seine bisherige Filmographie enthält u. a. Die Tödliche Maria (1993), Winterschläfer (1997), Lola rennt (1998), Der Krieger und die Kaiserin (2000), Heaven (2002), Das Parfum – die Geschichte eines Mörders (2006), The International (2009), Drei (2010) und Cloud Atlas (2012). 2008 gründete Tykwer gemeinsam mit Marie Steinmann den gemeinnützigen Verein One Fine Day e.V., der Kunsterziehungs- und Weiterbildungsprojekte mit Jugendlichen in Nairobi (Kenia) fördert. Aus diesem Verein ging die Produktionsfirma One Fine Day Films hervor, die in Ostafrika die Ausbildung und Produktion fördert und dabei junge, afrikanische Talente an die verschiedenen Prozesse der Filmherstellung heranführt.

    Facebook

    Information über unsere kulturellen Aktivitäten