Büchertisch

Magdiel Midence: Alicia es un trastorno II

ALICIA IST EINE STÖRUNG | ALICIA ES UN TRASTORNO

0801

Die Stadt ist kalt
Man hört weder Stille noch Klang
Noch etwas das sie ausmacht

Die Welt widerhallt in Angst
Wie ein ermüdender Nerv
Die Verkommenheit
raubt einem die Sinne

Es braucht in dieser Straße
Einen Impuls der dich zurückbringt
In dieses vor Erschöpfung tote Haus

Es existiert eine geteilte
Unmittelbare Erinnerung
Die alle Träume zerstört
Mit der Präzision einer Geschichte
                                 Von Anfang bis Ende


10585

Ich wünschte mir
Stadt der von schrecklichen Bestien
Zerfleischten Gesichter
Dir die Schönheit an die Wände zu schreiben

Aber wie du siehst
Bin auch ich eines dieser Gesichter

Mir bleibt in diesen Zeilen
kein Fünkchen bekannten Lächelns
die Skorpione meiner Abwesenheit
attackieren mich mit dämonischen Zungen
und lassen mich deine Musik nicht aufnehmen

Bald werde ich auferstehen
und wieder da sein
um dir dabei zuzusehen
wie dich die alltäglichen Golgathas heimsuchen

Im Moment
habe ich nur Zeit für das Meine.


Alicia

Deine Leichtfüßigkeit
Gefangen in der Brust deiner Schwestern
Ihr mannigfaltiges Fleisch
Versüßt mir den Horizont

Oh... leichtfüßige Alicia
Deine Zunge verschlungen von meinem Verlangen
Vor Scham errötete Alicia
In meinem Bett

Deine Leichtfüßigkeit
Gefangen in der Brust deiner Schwestern
Die Nymphen
Lassen mich Sünden begehen
Die sogar ich nicht kenne

Deine vielen Farben
Deine Küsse in diesen anderen Küssen
Deine Küsse

Alicia
meine Hand ist die Vermittlerin
Deiner Schönheit


Ode an eine Verrücktheit

"won't you come and get me when
you're sure that you don't need me then
I stand outside your window
and proudly call your name"

- Townes Van Zandt –

Eins, zwei, eins, zwei, drei; die verrückten Hände; lauwarm wie der Wind der den engen Raum zudeckte, ein Lächeln und etwas Alkohol, die kontinentale Lässigkeit des nächsten Tages, der Salsa (vor allem der Salsa), ein Musiker, der nicht spielen will, ein Regen, der nicht regnen will, die dunkle und zarte Haut des Mondes.

Ich lese einen Vers in der Zeit die er benötigt...
Sie schnitt aus einer Erinnerung den Kopf des Vergewaltigers ab:
Sie richtete sich das Haar, um sich das Antlitz eines Mörders zu verschaffen, sie hatte eine Schar an Beschützern dabei, die alle Charlie hießen. Mit geschnürten Stiefeln begab sie sich in Richtung „etilia“; Stadt der Ungewissheit, mehrere Unwetter reichten aus, um auf die dunkle Seite der Promenade zu gelangen.

Das Glockenläuten und der schwachsinnige Tanz eines Passanten, ein nicht existierender Kuss komponiert die abgründige Symphonie dem Geschrei eines Irrenhauses gleich, einige Stunden und das Mädchen rennt damit ihr der Zug nicht davonfährt, noch einige Minuten mehr; der Diwan ist voller Erinnerungen; mehrere Unwetter reichten aus, um auf die dunkle Seite der Promenade zu gelangen.

Mein Name und ein Versprechen hinter dem zerbrochenen Fenster eines Abschieds...


III

Der Himmel gibt keine Antwort
Und zwischen den Seiten
eines verfinsterten Herzens
erschallt Alicias Stimme
wie ein Hammer auf Stein

Aus den Wunden blutet
eine schöne Erinnerung
die in ihren Händen verendet

um sie dann auf deinem Rücken auszuweiden
wie ein Stigma von etwas dass einmal möglich war

It's over
wiederholt sie...

Der Golgatha hat zwei Erlöser

Übersetzung: Daniel Pauli

    Zum Autor

    Wenn es jemanden gibt, mit dem ich gerne mal einen "Calambre" im historischen Zentrum von Tegucigalpa trinken würde, dann mit dem honduranischen Schriftsteller Magdiel Midence. Wie auch in anderen Ländern der Region zu beobachten, befeuert die komplizierte Situation in seinem Heimatland das kreative Schaffen dieses Autors. Mehr...

    Zur Autorin

    Melanie Taylor erzählt, dass sie schon als kleines Mädchen spontan zu schreiben begann. Sie schrieb Geschichten, Briefe an Empfänger ihrer Phantasie, Gedichte, Tagebücher. Die Entscheidung, sich ernsthaft dem Schreiben zu widmen, entstand jedoch in zwei Etappen. Mehr...

    Service