The Capital of Accumulation

The Capital of Accumulation

Raqs Media CollectiveEine Videoinstallation von Raqs Media Collective aus New Delhi

Sie benötigen den Flashplayer , um dieses Video zu sehen
Raqs Media Collective – „The Capital of Accumulation”: Die Künstler, Dokumentarfilmer, Networker und Spezialisten fürs Urbane haben im Rahmen von The Promised City eine Videoinstallation mit Sound, Text- und Archivmaterial vor Ort, in Warschau, Berlin und Mumbai, erarbeitet. Raqs entwickelt entlang einer Erzählstruktur über Rosa Luxemburg und ihrem Text Die Akkumulation des Kapitals eine gemeinsame ökonomische, politische, soziale und urbane Geschichte, die so in Berlin, Mumbai und Warschau im 20. Jahrhundert stattgefunden haben könnte. (Film: Grit Lederer, auf Englisch)



Notizen zu „The Capital of Accumulation“

In Berlin, Warschau, Bombay herrscht Ordnung.

Ein Tiger ist Zeuge eines Attentats am Rande des Zoos.
Ein Nahverkehrszug bringt die letzten Passagiere heim.
Ein Baum wächst in einem Gefängnishof.
Ein Wald erinnert an einen Film, der in einem Turm weggesperrt ist.
Ein Gerichtspathologe wartet darauf, eine Leiche beerdigen zu können.
Ein Gesicht beleuchtet die Überreste einer einst stolzen Mauer.

Städte akkumulieren Versprechen, genauso wie sie Verrat üben. Märkte tanzen
und schwanken, Fabriken leuchten und werden dunkel. Träume verlieren Energie
wie Glühbirnen und warten auf neue Ladungen.

Leichen verschwinden und tauchen wieder auf. Die Zahl der Gefängnisinsassen und der Toten
in den Leichenhallen steigt in direktem Verhältnis zur Anhäufung von Kapital.
Die Ertrunkenen weigern sich zu sterben und melden sich beharrlich
aus dem letzten Jahrhundert: „Ich war, ich bin, ich werde sein“.

Ein Mann, fast so alt wie dieses müde Jahrhundert, träumt davon,
beim Gehen mit den Armen zu schlenkern. Das ist vielleicht ein bisschen zu lebhaft
für seine Begleiterin, seine Tante: die Frau in seinen Träumen ist
gerade Anfang vierzig und er ist vier Jahre alt. Sie sind glücklich.
Sie ist streng, doch sie lacht oft. Sie laufen über den Malachowski-Platz in Warschau.

Die Stadt ist noch nicht zerbombt worden. Noch nicht wiederaufgebaut. Ihre Straßen sind noch nicht umbenannt worden, wieder einmal.
Versprechen glänzen auf den Straßen. Versprechen wird es immer geben.

Raqs Media Collective


Eine Produktion der Goethe-Institute Warschau und Mumbai

Link SymbolMehr über Raqs Media Collective

Eröffnung der Ausstellung „The Capital of Accumulation” im Museum für Moderne Kunst in Warschau
Fotos: Adam Walicki

Mumbai

Project 88
BMP Building, Ground Floor
N.A. Sawant Marg
Near Colaba Fire Station
Colaba, Mumbai 400 005

http://www.project88.in/

Vernissage: 20.10.2010, 18.00 Uhr
Ausstellung: 21.10-20.11.2010


Diskussion im Rahmen der Ausstellung am 18.11.2010:
mit Stefanie Peter, Prasad Shetty, Monica Narula, Jeebesh Bagchi, Shuddhabrata Sengupta.
Moderation: Kaushik Bhaumik

Warschau

Museum für Moderne Kunst in Warschau
ul. Pańska 3
Ausstellung: 10.07–26.07.2010
Vernissage: 09.07.2010, 19.00 Uhr

Projektion des Videos 50 min,
danach Gespräch mit Jeebesh Bagchi und Shuddabrata Sengupta
Moderation: Sebastian Lütgert und Sebastian Cichocki

Berlin

Theater Hebbel am Ufer
25.05–04.07.2010

Links zum Thema