Archiv

PLAYPUBLIK Krakau
Momentary States

Festival für Spielräume der Öffentlichkeit

SPIELTRIEB! Festival
3.10. - 5.10.2014
Eröffnung am Freitag, 3.10., 16 Uhr am Festivalzentrum:
Galerie Bunkier Sztuki, pl. Szczepański 3a, Krakau
Eintritt frei, Teilnahme ab 18 Jahren nach Registrierung im Festivalzentrum

 

Mit dem Mittel des Spiels wirft das Festival PLAYPUBLIK einen frischen Blick auf die Nutzung des urbanen Raums und das öffentliche Zusammenleben seiner Bewohner.

Künstler und Game Designer aus aller Welt kommen nach Krakau, um hier mithilfe von Spielen den öffentlichen Raum und seine Nutzungsparameter zu untersuchen und neu zu verhandeln. Online- und Offline-Welten greifen ineinander, dadaistische Jump’n’Run-Games stehen neben komplexen Wirtschafts- oder Demokratiesimulationen. Vorträge, Debatten und Workshops komplettieren das Festivalprogramm.

Ihre Spiele präsentieren u.a.: Holly Gramazio (GB), David Fono (CA), Kaho Abe (US/JP), One Life Remains (FR), Departament Gier (PL) und Zebra Projekt (PL).

Alle Informationen zur Playpublik sind abrufbar unter
http://playpublik.de/de/

Kuratiert wird die PLAYPUBLIK vom Berliner Spielentwicklerkollektiv Invisible Playground. Die Gruppe wurde 2009 in Berlin gegründet und besteht heute aus Jennifer Aksu, Daniel Boy, Josa Gerhard, Anna Hentschel, Christiane Hütter und Sebastian Quack. Die junge Kunstform des urbanen Spiels vermisst die Spannungsverhältnisse zwischen Parodie und Analogie, Kritik und Unterhaltung, individueller Partizipation und sozialen Regelwerken. Sie wirft die Frage auf, wer über unsere öffentlichen Räume verfügt und die meist unausgesprochenen Gesetze aufstellt, die dort herrschen.

Die PLAYPUBLIK, das „Festival für Spielräume der Öffentlichkeit“, fand zum ersten Mal 2012 in Berlin statt, gefördert u.a. durch die Kulturstiftung des Bundes, die Einstein-Stiftung und die Universität der Künste. In Krakau findet das Festival parallel zum Finnisage-Wochenende der Ausstellung „no pain no game“ des Kölner Künstlerduos //////////fur//// im und um den Bunkier Sztuki statt.

Partner:
Die PLAYPUBLIK wird in Zusammenarbeit mit der städtischen Galerie Bunkier Sztuki und dem Institut Français in Krakau organisiert und mit Mitteln des Elysée-Fonds in Drittländern unterstützt. Weitere Partner: Stadt Krakau, KBF, EUNIC, Auswärtiges Amt. Medienpartner: TVP Kultura, TVP Kraków, Polska Agencja Prasowa, Gazeta Wyborcza, Karnet, CD-Action, Świat Gier Planszowych.

Wir danken allen Institutionen, Unternehmen und Personen, die ihre Räumlichkeiten für Spiele zur Verfügung stellen.
Links zum Thema