Archiv

Die Nacht der Entscheidung

SPIELTRIEB!
7.11.2014; 19.00 - 23.00 Uhr
Goethe-Institut, Rynek Główny 20, Krakau
Veranstaltung in polnischer Sprache (Teilnahme auch ohne Polnischkenntnisse möglich)
Zum Finale des SPIELTRIEB!-Jahres lädt das Goethe-Institut zur Nacht der Entscheidung: Fünfzig Teams von je zwei Personen treten in zwanzig ungewöhnlichen Spiel-Disziplinen gegeneinander an. Wer wird Meister des SPIELTRIEBS? Auf die besten Teams warten u.a. ein Wochenende für zwei Personen in der Gamecity Hamburg, hochwertige Designer-Spiele und zahlreiche weitere Preise im Gesamtwert von über 1.500 Euro. Außerdem verlosen wir einen Sprachkurs am Goethe-Institut Krakau. Mitmachen kann jeder, die Teilnahme ist kostenlos. Anmelden kann man sich bis spätestens 3.11.2014 per Mail an
Mail Symbol gry@krakau.goethe.org. Die Anzahl der Mitspieler ist auf 100 Personen begrenzt, über die Teilnahme entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen.

Am 7. November pünktlich um 19.00 Uhr geht es los:
Das SPIELTRIEB!-Jahr 2014 findet im Goethe-Institut Krakau seinen Abschluss. Fünfzig Teams, bestehend aus je zwei Personen, treten in zwanzig unterschiedlichen Spiel-Disziplinen gegeneinander an. Dabei sind Spiele, bei denen es auf Geschicklichkeit und schnelles Reaktionsvermögen ankommt, genauso vertreten wie Gedächtnis- und Denkaufgaben sowie Spiele, bei denen Gesangskünste, geschicktes Lügen oder pures Glück eine Rolle spielen. Einige Herausforderungen bestreitet jedes Team für sich allein, bei anderen Spielen treten zwei Mannschaften direkt gegeneinander an. Jedes Spiel dauert etwa fünf Minuten, und pro Spiel können maximal 5 Punkte erreicht werden.

Gegen 22.00 Uhr findet die Auswertung und Preisverleihung statt. Sieger des Abends (und Gewinner einer Reise für zwei Personen in die Gamecity Hamburg) wird das Team, das die höchste Gesamtpunktzahl erreicht. Über die Reihenfolge der weiteren Plätze (und Preise – s. Bilderstrecke) entscheidet ebenfalls die jeweils erreichte Gesamtpunktzahl. Unter allen Teilnehmern verlosen wir zudem einen Sprachkurs am Goethe-Institut Krakau. Zur Regeneration der Kräfte der erschöpften Spieler stehen Snacks und Getränke zur Verfügung.




Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos und – im Rahmen der verfügbaren Plätze – offen für alle Interessierten. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich – per E-Mail bis spätestens 3.11.2014 an
Mail Symbol gry@krakau.goethe.org (mit Anzahl und Namen aller anzumeldenden Personen). Bei mehr als 100 Anmeldungen entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen über die Teilnahme. Das Goethe-Institut bestätigt nach der Anmeldung, ob die Teilnahme möglich ist oder nicht (je nachdem, wie viele Personen sich zu diesem Zeitpunkt bereits angemeldet haben). Anmelden können sich Teams von zwei Personen, aber auch Einzelpersonen oder Gruppen von drei oder mehr Personen. Die Bildung von Zweierteams erfolgt in diesem Fall zu Beginn der Veranstaltung im Goethe-Institut.

Eine große Bitte: Falls Sie sich erfolgreich angemeldet haben und anschließend feststellen, dass Sie doch nicht an der Veranstaltung werden teilnehmen können, senden Sie uns bitte eine kurze Mitteilung an Mail Symbol gry@krakau.goethe.org. Auf diese Weise können wir Ihren Platz einer anderen Person zur Verfügung stellen.

Übrigens: Einige der Spiele, die bei der Nacht der Entscheidung zum Einsatz kommen, stehen bereits jetzt im Goethe-Institut. Wer möchte, kann also schon mal zum Trainieren vorbeikommen. Genaueres wird nicht verraten…

Mit der Nacht der Entscheidung endet das SPIELTRIEB!-Jahr 2014 des Goethe-Instituts Krakau, in dessen Rahmen u.a. interaktive Theater-Games, die Ausstellung no pain no game, das Festival
PLAYPUBLIK, die Konferenz PLAYSTORMING und eine Reihe von Begegnungen mit Spiel-Designern (Linda Breitlauch, Max J. Kobbert, Harald Lieske und Dirk Riegert) stattgefunden haben.

Am 14.11. findet – als finale Zugabe – die Präsentation des akustischen Spiels SONIC MEMORY von hans w. koch im Goethe-Institut Krakau statt. Und noch bis zum 19. Dezember 2014 kann die Ausstellung
Triptychon der Labyrinthe besichtigt (und gespielt!) werden.

Das Goethe-Institut Krakau bedankt sich herzlich bei allen, die beim SPIELTRIEB!-Jahr dabei waren – es hat großen Spaß gemacht!
Links zum Thema