Olga Grjasnowa

Olga Grjasnowa: Rosjanin to ten, kto kocha brzozy; © Wydawnictwo Czarne / Magdalena Palej 2015 Olga Grjasnowa: Rosjanin to ten, kto kocha brzozy; © Wydawnictwo Czarne / Magdalena Palej 2015 Rosjanin to ten, kto kocha brzozy
Lizenzverlag: Wydawnictwo Czarne, 2015
Übersetzung: Elżbieta Kalinowska
ISBN 9788380490383
Originaltitel: Der Russe ist einer, der Birken liebt
© Hanser Literaturverlage, 2012

Mascha ist jung und eigenwillig, sie ist Aserbaidschanerin, Jüdin, und wenn nötig auch Türkin und Französin. Als Immigrantin musste sie in Deutschland früh die Erfahrung der Sprachlosigkeit machen. Nun spricht sie fünf Sprachen fließend und ein paar weitere so „wie die Ballermann-Touristen Deutsch“. Sie plant gerade ihre Karriere bei der UNO, als ihr Freund Elias schwer krank wird. Verzweifelt flieht sie nach Israel und wird schließlich von ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt. Mit perfekter Ausgewogenheit von Tragik und Komik und mit einem bemerkenswerten Sinn für das Wesentliche erzählt Olga Grjasnowa die Geschichte einer Generation, die keine Grenzen kennt, aber auch keine Heimat hat.
(Klappentext)

Links zum Thema

Bücher, über die man spricht

Empfehlungen aus Mittelosteuropa zu neuer deutschsprachiger Belletristik und Sachliteratur: „Bücher, über die man spricht“ stellt zwei Mal im Jahr Neuerscheinungen vor und vermittelt aktuelle Tendenzen.