Press commentaries

Press coverage in Brazil

Estadão.com.br | 22 de julho de 2010

Três visões da amazônia em crise | Encenação discute problema climático em tom didático e causa impacto visual mesclando arte, ciência e tecnologia.

Estadão.com.br | 21 de julho de 2010

Ópera reune xamanismo ianomami e tecnologia no Sesc Pompéia | Depois de passar pela Bienal de Munique, na Alemanha, ‘Amazônia - teatro música em três partes’ chega a São Paulo

Trópico – Idéias de norte de sul | 18 de maio de 2010

Ianomâmis põem a Amazônia na opera | “Um registro fotográfico de folhas, luzes, cores e águas” – a jornalista Stella Senra sobre sua viagem à aldeia indígena de Demini.

www.amazonia.org.br | 12 de maio de 2010

Augusto Valente: 'A Terra está brava com o homem branco', diz líder yanomami Davi Kopenawa.

Deutsche Welle (dw-world.de) | 8 de maio de 2010

Augusto Valente: Compositor Tato Taborda fala sobre "Amazonas", estreia da Bienal de Munique.

Press coverage in Germany

Zeit Online | 17.05.2010

Der Atem des Waldes | Die Münchner Biennale und das Goethe-Institut haben ein Opernprojekt ins Leben gerufen, das sich an der Gedankenwelt der Yanomami orientiert. Aber wie sieht das Leben der Indianer wirklich aus? Eine Reise an den Amazonas (von Claus Spahn).

Der Tagesspiegel | 12.05.2010

Ach, Amazonas | Riesenhaft das Unternehmen „Amazonas“, ein mehr als dreistündiges, dreiphasiges, multikulturelles und -mediales Projekt zur Rettung der Regenwälder des Amazonas.

Stuttgarter Zeitung | 12.05.2010

Versuchen wir es mal mit Retro-Agitprop | Die Münchner Biennale 2010 geht mit dem Projekt „Amazonas“ zu Ende.

Frankfurter Allgemeine Zeitung | 12.05.2010

Gerhard Rohde: Wozu der ganze Aufwand? München trotzt der Opernkrise.

Deutschlandradio Kultur, Fazit | 11.05.2010

Der Jörn Florian Fuchs: Wunder aus China, Krawall und Videowunden.

Abendzeitung München | 10.05.2010

Robert Braunmüller: Pompöser Ökokitsch.

Budoten Blog | 10.05.2010

Yanomami Schamane besucht München | Davi Kopenawa, Schamane und Sprecher der indigenen Yanomami aus Brasiliens Amazonasgebiet, wird in diesen Tagen Deutschland besuchen.

Deutsche Welle | 09.05.2010

Das Singen des Waldes | Der Amazonas lockte Wissenschaftler, Missionare und Glücksritter in den Regenwald auf der Suche nach Erfolg.

Deutschlandradio Kultur, Kultur heute | 09.05.2010

Tropische Klanglandschaft | Die Münchner Biennale ist seit 22 Jahren eine Art Regenwald des neuen Musiktheaters.

ddp (hier in der Freien Presse) | 09.05.2010

„Amazonas“-Oper bei Münchner Biennale aufgeführt | Große Oper dreht sich meist um große Themen: Liebe und Hass, Macht und Tod.

Neue Musikzeitung | 09.05.2010

Traurige Tropen | Das Amazonas-Projekt bei der Münchener Biennale.

dpa (hier in der Augsburger Allgemeinen)| 09.05.2010

Amazonas-Musiktheater als Techno-Spektakel | Es sollte der Höhepunkt der diesjährigen Münchner Musik-Biennale werden.

Donaukurier | 09.05.2010

Abgeholzt | Es wäre besser gewesen, die Gelder in die Rettung des Regenwalds direkt zu investieren, als ein Musiktheater zu realisieren, das im Moment seiner Geburt bereits tot ist.

Ad Hoc News | 07.05.2010

Münchener Biennale 2010 bringt «Amazonas»-Oper heraus.

Welt Online | 02.05.2010

Eine Oper für die geschundene Natur | Mal kein Trip à la Klaus Kinski: Die Münchener Biennale zeigt "Amazonas", ein Stück über Regenwald und Klima.

Münchner Merkur | 23.04.2010

Komponieren für die reine Natur | Die Münchener Musiktheater-Biennale ist das weltweit einzige Festival für neue Opern.

Deutscher Depeschendienst ddp | 29.03.2010

Internationale Künstler starten Multimediaprojekt zur Rettung des Regenwalds.

Mitteldeutsche Zeitung | 29.03.2010

Der Regenwald am Amazonas wird ab Mai zum Thema eines internationalen Musiktheaterprojekts.

Deutsche Presse-Agentur dpa | 02.12.2009

Münchener Biennale bringt „Amazonas“ auf die Bühne.

Press coverage elsewhere

The Guardian (guardian.co.uk) | 7 May 2010

Jan Rocha: Amazonas, the opera: a world premiere – and a world first.

 

Press folder for download

Press folder
(PDF, 2 MB)