Europa

© Marina Hader

Die Qual der Wahl

Deutschland und Portugal erleben zurzeit eine bisher nie da gewesene politische Situation. Während Deutschland nach den gerade beendeten Wahlen noch versucht, eine Regierung aufzubauen, wird Portugal bereits seit zwei Jahren erstmals von einer Minderheitsregierung unter Duldung von linksgerichteten Parteien regiert. Reibungspunkte und Probleme gibt es viele. Kritik auch. Marina Hader und João Ventura ziehen Bilanz.Mehr ...
© Fatma Kan

Es wird zusammen geweint, gelacht und gespielt - Mein Alltag in einem Flüchtlingsheim

Fatma Kan ist 24 Jahre alt und macht derzeit ihren Master für Lehramt Englisch-Deutsch an der freien Universität Berlin. Neben ihrem Studium arbeitet sie als freiwillige Mitarbeiterin im Flüchtlingsheim Schöneweide.Mehr ...
© Marina Hader

Happy Birthday, EU - 60 Jahre Frieden in Europa

Mit der Unterzeichnung der Römischen Verträge am 25.3.1957 gründeten Frankreich, Italien, Belgien, Luxemburg, die Niederlande und die Bundesrepublik Deutschland (das damalige Westdeutschland) die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) – Der Vorreiter der EU ist geboren, gerade mal 12 Jahre nach dem Ende des zweiten Weltkrieges. Diese Unterzeichnung ist der erste große Schritt in Richtung Europäische Einigung.Mehr ...
© Jonathan Date

Finanzkrise, Heimat und Käsekuchen
Ein Gespräch mit dem deutsch-portugiesischen Journalisten Miguel Szymanski

Miguel Szymanski, deutsch-portugiesischer Journalist und Autor, wurde 2013 zum Wirtschaftsflüchtling und musste mit seiner Frau und seinen zwei Töchtern nach Deutschland auswandern. In seinem Buch „Ende Der Fiesta – Südeuropas verlorene Jugend“ beschreibt er sein Erleben der erzwungenen Emigration und die katastrophalen Folgen der Finanzkrise für seine Freunde und Mitmenschen in Portugal.Mehr ...
© Eda Kizilkaya

Migration - gestern, heute, morgen.
Morgen.

Stell dir vor, du hörst plötzlich Bombengeräusche statt Vogelgezwitscher. Der Kiosk von nebenan existiert nicht mehr, von Freunden und Bekannten hörst du schon lange nichts mehr. Nicht nur ein permanenter Aschegeruch verfolgt dich, sondern auch die Angst ums Überleben. Der einzige Ausweg: Flucht in ein Land, in dem es sicher ist.Mehr ...
© Eda Kizilkaya

Migration - gestern, heute, morgen.
Heute.

Ich bin Deutsche. Mit einem kleinen Unterschied: Ich bin Deutsche mit Migrationshintergrund. Ich bin aber nicht die Einzige, sondern eine von Vielen, die der dritten Generation von Migranten angehören.Mehr ...
© Eda Kizilkaya

Migration - gestern, heute, morgen.
Gestern.

Gastarbeiter. Nicht in allen Kulturen ist dieser Begriff so vertraut wie in Deutschland oder in Portugal. Migration ist so alt wie die Menschheit selber. Aber warum migrieren Menschen?Mehr ...
Minimalistisches Flatlay: das Aushängeschild einer minimalistischen Lifestyle-Bloggerin. | © Gina Robilliard

Klimablog – Minimalismus in Zeiten des globalen Konsummaximums

Als Gesellschaft haben wir eine Ära des ‚globalen Konsummaximums‘ erreicht. Warum sind wir dann trotzdem nicht zufrieden? Viele Menschen wenden sich einem minimalistischen Lebensstil zu, bei dem sie nur das konsumieren, was wirklich notwendig ist.Mehr ...
Foto: Martin Kraft - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0

Wohin? 21 Fragen zu Flucht und Migration.
Deutschland: Harald Welzer

Harald Welzer, geboren 1958 bei Hannover, ist Soziologe und Sozialpsychologe. Er beschäftigt sich mit Fragen des Erinnerns, mit Gruppengewalt und dem Klimawandel aus einer kulturwissenschaftlichen Perspektive.Mehr ...
© AWP Goethe-Universität Frankfurt

Angekommen und angenommen in Deutschland? - Projekte zur Flüchtlingsintegration

Herausforderungen gemeinsam meistern. Durch ehrenamtliche Projekte und Angebote öffentlicher Einrichtungen, die Flüchtlinge gezielt unterstützen, wächst das gegenseitige Verständnis und die Herausforderungen dieser neuen Situation müssen nicht zu einer unüberwindbaren Hürde zwischen den Kulturen werden.Mehr ...
© Julia Raffel

Von Lissabon an den Polarkreis: Studieren innerhalb der Europäischen Union

Die Donau, der Tejo und der Bottnische Meerbusen. Diese drei Gewässer mögen zwar auf den ersten Blick nicht besonders viel miteinander zu tun haben, haben aber für mich eine ganz besondere Bedeutung.Mehr ...
© Marc Weber Paulino

Fußball Europameisterschaft – und Portugal ist wieder dabei!!

Egal, ob Welt- oder Europameisterschaft - das kleine Portugal zählt inzwischen zum festen Teilnehmerkreis. Zum Thema Vereinsfußball rund um Benfica, Sporting, Porto und zuletzt auch Braga hat jeder seine eigene Meinung, aber die Begeisterung für die Nationalmannschaft überwindet den Horizont der Vereinsbrillen und schafft eine Welle der Euphorie für die Dauer des Turniers.Mehr ...
 © Patrick Roland

Die Flüchtlingsdebatte in Deutschland: Eine persönliche Chronologie
Teil 3

In den vorhergehenden Teilen dieser Artikelreihe habe ich darüber geschrieben, wie sich die Stimmung in Deutschland in der Flüchtlingsdebatte verändert hat: Von Merkels „Wir schaffen das!“ hin zu scheinbar salonfähig gewordener Feindseligkeit gegenüber Flüchtlingen.Mehr ...
Flüchtlingswohnheim Bissierstraße Freiburg © Marina Hader

Die Flüchtlingsdebatte in Deutschland: Eine persönliche Chronologie
Teil 2: Dezember 2015 – Februar 2016

Am Mittwoch habe ich an dieser Stelle den Verlauf der Flüchtlingsdebatte in Deutschland von Juli bis Mitte Dezember 2015 geschildert. Heute möchte ich beschreiben, was seither passiert ist und wie sich der Ton der Debatte verändert hat.Mehr ...
Flüchtlingswohnheim Bissierstraße Freiburg © Marina Hader

Die Flüchtlingsdebatte in Deutschland: Eine persönliche Chronologie
Teil 1: Juli – Dezember 2015

Kein Thema spaltet Deutschland derzeit so sehr wie die andauernde Flüchtlingsdebatte und die Frage, wie mit den ankommenden Schutzsuchenden umgegangen werden soll. Dieser Artikel ist der erste von dreien, in denen ich dir die aktuelle Flüchtlingsdebatte in Deutschland und die Ereignisse, die sie für mich persönlich geprägt haben, schildere.Mehr ...
Flüchtlinge demonstrieren auf dem Oranienplatz in Berlin; ©Leif Hinrichsen

Flüchtlinge: Keine Wahl, aber eine Stimme

Flüchtlinge in Deutschland haben zahlreiche Organisationen gegründet, mit denen sie selbst um die Anerkennung ihrer Rechte kämpfen. Sie sind Ausdruck des Wunsches nach mehr Unabhängigkeit durch Vernetzung.Mehr ...

 

 
 

„Mais alemão“

Werbekampagne des Goethe-Instituts zur Förderung des Deutschunterrichts an portugiesischen Schulen

Migration und Integration

Migration verändert Kulturen   

rumbo @lemania

© rumbo @lemania
Auf nach Deutschland!

FuturePerfect

© Future Perfect
Geschichten für morgen - schon heute, für überall.

Goethe-Institut Portugal

Willkommen
auf unserer
Homepage!