Studieren

Den Master in Deutschland machen?
Vielleicht hilft ja der DAAD.

© Alexandra Faust© Alexandra FaustAls ich ein Praktikum bei der Deutschen Welle machte, editierte ich einen Artikel über die bilateralen Stipendien des DAAD für portugiesischsprachige afrikanische Staaten. Ich fragte mich: Wofür steht DAAD? Ganz einfach: Hinter dieser Abkürzung verbirgt sich der Deutsche Akademische Austausch Dienst.

Auf der Internetseite des DAAD - www.daad.de – kannst du alle angebotenen Stipendien finden und dich bewerben. Jedes Stipendium hat hier seine eigene Seite, auf der du viele nützliche Informationen findest. Z.B. welche Dokumente du brauchst, welche Fristen es einzuhalten gilt etc. Um die letzten Unklarheiten zu beseitigen, traf ich mich außerdem mit der DAAD-Lektorin Andrea Riedel in Lissabon (aktuelle Sprechzeiten: Donnerstag 14.00 h – 16.00 h, Departamento de Estudos Germanísticos, Faculdade de Letras, Universidade de Lisboa, Alameda da Universidade, 1600-214 Lissabon, E-Mail: post.anrie@gmx.net). Mit ihr klärte ich alle Fragen, die ich bezüglich meiner Stipendiumsbewerbung noch hatte. Eine sehr wertvolle Hilfe!

Wie kann ich mich um ein Stipendium bewerben?

© Alexandra FaustAm besten schaust du auf der entsprechenden Internetseite den Bewerbungsablauf und die dazugehörigen Termine und Fristen nach.

Bei den meisten Stipendien bewirbt man sich in zwei Schritten. Gehen wir also der Reihe nach vor: Zuerst musst du eine Reihe von Online-Dokumenten ausfüllen und die vom DAAD geforderten Dokumente hochladen. Dazu gehören z.B. ein Motivationsschreiben, Abschlusszeugnis und Hochschulreife sowie Nachweise über Praktika oder Sprachkenntnisse (Deutsch und/oder Englisch).

Der Prozess ist selbsterklärend und du wirst zu jedem Zeitpunkt wissen, was du tun musst. Am Ende wird ein PDF-Dokument erstellt, das du im nächsten Schritt ausdrucken musst. Dort hängst du das Empfehlungsschreiben deines Professors an (geschrieben auf einem speziellen Formular des DAAD und in einem verschlossenen Umschlag) und schickst es der Deutschen Botschaft in Lissabon. Das kann man per Post oder persönlich machen (ich entschied mich für die zweite Variante). Sobald der DAAD deine kompletten Bewerbungsunterlagen erhalten hat, bekommst du eine Benachrichtigung an die E-Mail-Adresse, die du angegeben hast.

Und was kommt dann?

© Alexandra FaustSo bewirbst du dich also beim DAAD um ein Stipendium. Vergiss aber nicht, auch auf die Internetseite deiner angestrebten Universität in Deutschland zu schauen. Denn du musst dich neben dem Stipendium ja auch noch für den Studienplatz an sich bewerben! Dort findest du Informationen zu den dafür notwendigen Dokumenten und die Bewerbungsfristen. Dieses Bewerbungsverfahren kann einige Zeit dauern, auch, weil ein Großteil der deutschen Unis beglaubigte Kopien und Übersetzungen (englisch oder französisch) der Zeugnisse etc. fordert.

Momentan bieten die deutschen Universitäten mehr als 7.000 Masterstudiengänge an – und die findest du alle auf einer einzigen Seite: Study-in.
Ich bin mir ganz sicher, dass du hier etwas findest, was deinen Ansprüchen entspricht. Viel Erfolg!
Daniel Lopes
hat Journalismus studiert und hatte die Gelegenheit, ein Praktikum bei der Deutschen Welle zu machen. Dafür lebte er vier Monate lang in Bonn und seit seiner Rückkehr nach Portugal lernt er nun auch die Deutsche Sprache, die ihm sehr gut gefällt. Daniel ist sehr dankbar für das, was er in Deutschland gelernt hat – nach einem Erasmussemester an der Universidade Complutense in Madrid, war dies nun schon sein zweiter Auslandsaufenthalt.

Copyright: Tudo Alemão
September 2015

Dieser Text ist eine Übersetzung aus dem Portugiesischen.

     

     
     

    „Mais alemão“

    Werbekampagne des Goethe-Instituts zur Förderung des Deutschunterrichts an portugiesischen Schulen

    Migration und Integration

    Migration verändert Kulturen   

    rumbo @lemania

    © rumbo @lemania
    Auf nach Deutschland!

    FuturePerfect

    © Future Perfect
    Geschichten für morgen - schon heute, für überall.

    Goethe-Institut Portugal

    Willkommen
    auf unserer
    Homepage!