Studieren

Studieren in Portugal. Bildungsreise Teil I:
Der Norden & Zentral-Portugal

https://www.flickr.com/photos/torrelodones/21302371280/ Moliceiros im Zentrum von Aveiro, Foto: „Aveiro - Canales“ von Raúl A. / CC BY-ND 2.0Moliceiros im Zentrum von Aveiro, Foto: „Aveiro - Canales“ von Raúl A. / CC BY-ND 2.0, https://www.flickr.com/photos/torrelodones/21302371280/Dass Portugal sich nicht nur für Strandspaziergänge, sondern auch zum Studium lohnt, haben wir schon festgestellt. Wer im Südwesten Europas studieren möchte, hat neben den üblichen Verdächtigen wie Porto, Coimbra oder Lissabon noch zahlreiche unbekanntere Optionen. Im Folgenden möchte ich mit euch eine kurze Übersichtsreise vom grünen Norden bis an die sonnige Algarve und auf die Atlantikinseln unternehmen.

Wenn das eigene Institut kein festes Erasmus-Agreement mit einer portugiesischen Uni hat, besteht oft die Möglichkeit, eine individuelle Kooperation und Förderung mit einer passenden Fakultät zu vereinbaren. Ansprechpartner sind das Akademische Auslandsamt und der/die Outgoing-Berater/in am eigenen Institut. Wer ein komplettes Auslandsstudium absolvieren möchte, hat innerhalb der EU freie Wahl, allerdings sollte man auf die Gebühren achten, die i.d.R. nur bei Erasmus- oder DAAD-Förderung übernommen werden (rechtzeitig Anträge stellen!). Sie liegen an den staatlichen und vor allem den privaten Unis in Portugal deutlich über den deutschen Sätzen und bieten meist keine Benefits wie ein Semesterticket.

Minho – Studieren im Tal zwischen Meer und Bergen

Die Universidade do Minho im grünen Norden ist vor allem etwas für Gemüter, die sich von liquid sunshine nach irischem Modell nicht abschrecken lassen, gerade im Wintersemester. Der Campus in Braga bietet Geisteswissenschaften, Jura, Medizin, Naturwissenschaften, Psychologie, Sozialwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften. Im kleineren Guimarães studiert man Architektur, Geographie, Informatik und Ingenieurwissenschaften. Beide Städte befinden sich eine Bus/Zug-Stunde von Porto. Günstig und gut wohnt man in Braga im Zentrum oder im Studentenviertel um den Campus (viele Cafés & Bars).

Minno (Braga) - 180.000 Einwohner, knapp 10% Studenten, Warmmiete ca. €150

Universidade do Minho
Sprachkurse an der Uni
Erasmus-Netzwerk für Events & Ausflüge

Porto – die Erasmus-Hauptstadt Portugals!

© Johanne PeitoDie große Hafenstadt am Douro wird nicht nur als heimliche und wirtschaftliche Hauptstadt Portugals gehandelt, ihre Uni ist mit fast 2000 eingeschriebenen Gästen auch nationaler Spitzenreiter bei ausländischen Studierenden. Die Fakultäten liegen über das Zentrum oberhalb vom Fluss verteilt, sind aber gut zu Fuß oder mit der Metro zu erreichen. Weiter im Norden, am Ende der gelben Linie, liegen nur die Fakultäten für Sport, Ingenieurwesen und Medizin. Zum Surfen und Sonnenuntergang am Meer geht es mit der Bahn in 25 Minuten. Berühmt ist Porto u.a. für seine portugiesische Architekturschule (Souto Moura & Siza Vieira). Das attraktive Paket hat seinen Preis: Wohnen im lebendigen Zentrum kostet fast so viel wie in Lissabon und liegt damit trotz Komfort-Abstrichen auf dem Niveau deutscher Großstädte.

Eine typische Nacht in Porto beginnt mit einer Francesinha und ein paar Bier im Cafe Piolho neben der Uni. Danach geht es in die Bars und Clubs in Richtung Aliados oder Coliseu (Donnerstag bis Samstag) bzw. runter ins „Becherviertel“ Ribeira (Montag).

Porto – 270.000 Einwohner, gut 16% Studenten, Warmmiete ca. €250

Universidade do Porto
Sprachkurse an der Uni
Erasmus Netzwerk

Aveiro – die bunte Lagunenstadt der Ovos Moles

Die genau zwischen Porto und Coimbra gelegene Studentenkleinstadt ist für drei Dinge bekannt: Für ihre Uni, für eine Süßigkeit und als das Venedig Portugals. Doch wo die Gondeln Italiens eher an schwarze Totenschiffer erinnern, geht es hier mit den Moliceiros viel bunter zu. Der junge Campus am Wasser ist vor allem für Mathematik, Naturwissenschaften und die technische Fakultät bekannt. Zentraler Punkt von Aveiro ist der Fischmarkt mit Cafés, Bars & Nachtleben, von dort sind Uni und Bahnhof zu Fuß zu erreichen. Für Ausflüge gibt es Leihfahrräder oder den Bus über die Lagune zum Strand (15 min). Ovos Moles („weiche Eier“) sind hier übrigens kein Schimpfwort, sondern eine typische Süßigkeit mit viel Eigelb.

Aveiro - 78.000 Einwohner, knapp 20% Studenten, Warmmiete ca. €200

Universidade de Aveiro
Sprachkurse an der Uni
Erasmus-Netzwerk

Coimbra – alte Mauern, Fino und schwarze Roben

 Studentinnen in ihren klassischen Roben, Foto: „Alumnas en Coimbra“ von Guillén Pérez / CC BY-ND 2.0, https://www.flickr.com/photos/mossaiq/23534525110/Coimbra ist ein wenig wie Heidelberg. Nur heißt der Neckar hier Mondego und die Wege sind etwas steiler. Wegen der vielen Studierenden wird ein Großteil des Lebens in der ältesten Unistadt Portugals durch den akademischen Kalender und den Campusrhythmus diktiert. Dieser schließt auch archaische Initiationsriten für die Erstis (Praxe) mit ein. Die Uni verteilt sich auf drei Pólos: Der erste liegt in den alten Gebäuden im Zentrum (Architektur, Jura, Mathematik, Psychologie, Geistes- & Naturwissenschaften), die beiden anderen in Süden (Ingenieurwesen, Informatik) und Norden (Medizin, Pharmazie, Wirtschaftswissenschaften). Sollte das Freizeitbedürfnis mal über einen Fino (kleines Bier) in einem der vielen Cafés und Bars rund um die Sé Velha oder die Praca da República hinausgehen, geht es mit dem Bus in 15 Minuten zum Flussufer.

Coimbra – 140.000 Einwohner, knapp 25% Studenten, Warmmiete ca. €200-250

Universidade de Coimbra
Sprachkurse der Uni
Erasmus-Netzwerk
Coimbra Survival Guide

Beira Interior, Covilhã – Portugiesisches Alpenvorland

Covilhã liegt am Fuße des Gebirges Serra da Estrela – Heimat des einzigen Skigebietchens Portugals, leckerem Schafsweichkäse und Lammfellpantoffeln, die sich perfekt für kalte Winter eignen. Die Uni ist teilweise im historischen Gebäude einer ehemaligen Wollfabrik untergebracht und verteilt sich auf die durch Aufzüge verbundene Hanglage der Kleinstadt. Die Fakultäten bieten Kurse in Architektur, Naturwissenschaften, Ingenieurswesen, Sozial- & Geisteswissenschaften, Psychologie, Film/Design, sowie Medizin. Am oberen Rand der Altstadt liegt der Jardim Público mit seinen Cafés, Bars und Quiosques, nur 1km vom Wohnheim „ PAC“ entfernt (nur €100/Monat, die oberen Etagen sind ruhiger). Ein Klassiker sind die Kaminbar in der Gasse direkt nebenan und natürlich die Taberna im Zentrum hinter dem Rathaus.

Beira Interior (Covilhã) – 52.000 Einwohner, knapp 14% Studenten, Warmmiete ca. €200

Universidade da Beira Interior
Sprachkurse an der Uni
UBI/Covilhã Student Guide
Erasmus-Netzwerk

Weiter geht es im zweiten Teil der portugiesischen Bildungsreise: Von Lissabon durch das Alentejo an die Algarve und auf die Atlantikinseln.
Nik Völker
ist im europäischen Grenzland zwischen Donau, Rhein & Tejo zu Hause und hat in Düsseldorf und Lissabon Medien- & Kulturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet seit 2011 in der portugiesischen Hauptstadt.

Copyright: Tudo Alemão
März 2016

Originalsprache: Deutsch

     

     
     

    „Mais alemão“

    Werbekampagne des Goethe-Instituts zur Förderung des Deutschunterrichts an portugiesischen Schulen

    Migration und Integration

    Migration verändert Kulturen   

    rumbo @lemania

    © rumbo @lemania
    Auf nach Deutschland!

    FuturePerfect

    © Future Perfect
    Geschichten für morgen - schon heute, für überall.

    Goethe-Institut Portugal

    Willkommen
    auf unserer
    Homepage!