Berlin aLive

House of One
Ein Stück Geschichte wird wiederbelebt

© Eda Kizilkaya© Eda KizilkayaGeschichte lebt? Ja, in der Tat! Es gibt natürlich nicht nur eine einzige Art, Geschichte am Leben zu erhalten, sondern zahlreiche. Eine davon sind Denkmäler, aber was nützen sie uns?
Geschichte klingt für viele vielleicht langweilig, aber wenn man genauer hinschaut, besteht sie nicht nur aus staubigen, dicken Büchern, sondern gibt uns Auskunft über uns selbst. Sie stellt einen längst vergessenen Teil unserer Identität wieder her, indem sie uns an etwas erinnert, aus dem wir lernen können. Für unsere Gegenwart, aber auch für unsere Zukunft.

Der Petriplatz in Berlin

Der Petriplatz ist der Gründungsort von Berlin und befindet sich im Herzen der Stadt. Wo früher eine Kirche stand, die durch den Zweiten Weltkrieg fast vollkommen zerstört wurde, entstand ein Parkplatz. Von 2007 bis 2009 wurden Ausgrabungen durchgeführt, bei denen es zu wertvollen Funden von alten Gräbern und Stadtmauern kam. Heute ist der Petriplatz für ein Projekt reserviert: das ,,House of One", ein Bet- und Lehrhaus.

,,Geschichte geht uns alle etwas an"

Nach diesem Motto wurde das Projekt ,,House of One" ins Leben gerufen. Ein Stück Geschichte soll wiederhergestellt werden. Dafür wurde ein weltweiter Architekturwettbewerb ausgelobt. Gedacht hat man dabei an den Bau eines Gebäudes, das eine Synagoge, eine Kirche und eine Moschee beherbergt. Kurz: Drei Religionen. Ein Dach. Der Rest war der Fantasie und der Vorstellungskraft der Wettbewerbsteilnehmer überlassen.

© Eda Kizilkaya2012 gewann das Architekturbüro Kuehn Malvezzi den Wettbewerb.Damit nahm das Projekt langsam Form an. Obwohl erst 2018 Baubeginn ist, organisiert das Team, bestehend aus einem Rabbiner, einem Pfarrer, einem Imam und ihren Unterstützern und Helfern, in regelmäßigen Abständen öffentliche Treffen und Veranstaltungen an verschiedensten, durch Unterstützer zur Verfügung gestellten Lokalitäten. Zu Themen wie Dialog, Pädagogik, Interreligiosität und Bildung werden Workshops organisiert, aber auch religiöse Feste werden gemeinsam organisiert und gefeiert.

Natürlich ist es schwer, eine gemeinsame Mitte zu finden, vor allem, wenn es sich um ein so heterogenes Publikum handelt. Weder stehen die drei Repräsentanten für alle Gläubigen, noch haben die drei Glaubensgemeinschaften unbedingt dasselbe Werteverständnis.
Genau deswegen soll besonders Eines aufgebaut werden: Der aktive Dialog, der das Ziel verfolgt, auch die Auseinandersetzung mit Nichtgläubigen und weiteren Religionen zu fördern. Dies soll einem vierten, ,,neutralen" Raum geschehen:

Wo einst eine Kirche stand, soll nun ein Bet- und Lehrhaus stehen. Wo einst eine Religion ihre Kirche hatte, werden nun drei Religionen repräsentiert. Das zeigt, dass unsere Geschichte uns nicht nur erinnert, sondern auch den Wandel unserer Gesellschaft voran bringen kann.
Das Projekt ist ein wichtiger Schritt, sich zu kultureller und religiöser Vielfalt zu bekennen. Gemeinsam.

Aller Anfang ist schwer, wie man so schön sagt, und es ist das erste Projekt dieser Art. Nicht nur Kritik, sondern auch Mitwirken ist erwünscht. Wenn auch du Geschichte aktiv mitschreiben möchtest, dann schau mal auf der Website des ,,House of One" vorbei: Du wirst vielfältige Möglichkeiten zur Mitarbeit finden!

Derya Kizilkaya
ist geboren und aufgewachsen in der Nähe von München. Nach einem Freiwilligen Sozialen Jahr in Porto, studiert sie derzeit Kommunikationswissenschaften an der Nova Universität Lissabon und parallel auch Sprachen, Literaturen und Kulturen an der Universität Lissabon. Als Deutsche mit türkisch-kurdischen Migrationshintergrund, Leidenschaft und Leben in Portugal, ist sie Weltbürgerin zwischen den Kulturen.

Copyright: Tudo Alemão
Mai 2017

Orignalsprache: Deutsch

     

     
     

    Migration und Integration

    Migration verändert Kulturen   

    rumbo @lemania

    © rumbo @lemania
    Auf nach Deutschland!

    FuturePerfect

    © Future Perfect
    Geschichten für morgen - schon heute, für überall.

    Goethe-Institut Portugal

    Willkommen
    auf unserer
    Homepage!