Lissabon aLive

Eine neue Perspektive in der Krise

© Márcio Bahía© Daniela Gonçalves

Seit 2012 ist Daniela Gonçalves für den von ihr gegründeten Online-Kanal Saber Viver Lisboa TV verantwortlich. Wir haben mit ihr über dieses Projekt und die Arbeitslosigkeit gesprochen und herausgefunden, warum es so wichtig ist, die Hoffnung nie aufzugeben.



Guten Tag Daniela. Zu allererst einmal die Frage: Was (und wer) ist Saber Viver Lisboa TV eigentlich genau und wie ist es entstanden?

„Saber Viver“ ist ein Online-Kanal, den ich ins Leben gerufen habe. Die wichtigsten Themen sind Gesundheit (konventionelle und alternative sowie komplementäre Medizin), Philosophie und Kultur in Lissabon. „Saber Viver Lisboa TV“, das bin ich. Ich mache fast alles selbst, manchmal helfen mir auch Freunde oder ich bekomme finanzielle Unterstützung durch meine Eltern., Verdienen tue ich mit dem Portal nämlich nichts.

Die Idee zur Gründung des Kanals kam mir nach einer Fortbildung in WordPress. Da ich arbeitslos war, hatte ich eigentlich nur vor, ein Portfolio zu erstellen, um mir den Wiedereinstieg ins Arbeitsleben zu erleichtern. Jetzt habe ich schon seit vier Jahren die Site, einen Blog und einen Youtubekanal dazu.. Und derErfolg kann sich sehen lassen: 129 Followers und 80.000 Klicks! Das Publikum kommt aus Portugal, Frankreich, England und Brasilien und das Interesse von Männern und Frauen ist etwa 50/50. Die weiblichen Zuschauer interessieren sich mehr für den Kanal, während die Männer meine Videos lieber auf Youtube ansehen.

Stimmt es, dass dieses Projekt Ihnen neue Hoffnung in einer sehr schweren Lebensphase gegeben hat?

Ja. Als ich meinen Job verlor, stieß ich in Portugal nur auf verschlossene Türen und ich dachte: „Ich bin zu jung, um in einem Job zu arbeiten, den ich nicht mag, ich werde mein Talent als Journalistin nicht vergeuden!” Also begann ich mit diesem Projekt. Und das hat mir sehr dabei geholfen, die Hoffnung auf eine Rückkehr auf den Arbeitsmarkt nicht zu verlieren. Vier Jahre sind inzwischen vergangen und nichts hat sich verändert, aber ich glaube fest daran, dass ich das richtige tue. Ich habe viele Leute interviewt, obwohl ich keinen großen Fernsehkanal repräsentiere, und ich wurde immer super behandelt. Die Leute finden es toll, , was ich mache. Und das gibt mir Kraft, weiterzumachen!

Jetzt stellen wir eine Frage, auf die es sicherlich keine „richtige“ Antwort gibt: Denkst du, dass die Krise den Menschen helfen kann, neue Fähigkeiten zu entwickeln?

© Daniela GonçalvesNun, aus meiner eigenen Erfahrung kann ich sagen, dass ich gelernt habe, mehr an mich zu glauben - allen Schwierigkeiten zum Trotz. Ich habe die Gabe, Ideen zu entwickeln und zu verwirklichen. Ich habe schon früher gern Neues geschaffen, meine Schwester sagte immer, ich würde Wörter und Ideen neu zusammensetzen als wären es LEGO-Steine. Das ist meine Gabe, aber jeder von uns hat eine solch einzigartige Kompetenz. Die einen sind praktischer oder organisierter und können konkrete Pläne entwickeln – ich bin eher der abstrakte Typ. Aus der Arbeitslosigkeit habe ich das kreative Chaos geschaffen. Ich musste kämpfen und diese Energie habe ich in Kreativität umgewandelt.

Deshalb denke ich, dass die Krise zwei Seiten hat: Auf der einen Seite sind die Menschen am Boden, mit Geldsorgen und einem zerstörten Selbstbewusstsein. Aber wenn man so weit unten ist, dann ist da außerdem die Herausforderung, du kannst zu dir selbst sagen: „Du wirst deine Ziele erreichen, aller Hindernisse zum Trotz!“ Ich bin mir sicher: Eines Tages werde ich dank meines Projekts die Krise hinter mir lassen.

Obwohl du schon seit vier Jahren arbeitslos bist, hast du eine ungemein positive Einstellung. Hast du vielleicht ein paar Ratschläge für Leute, die an ihrer Arbeitslosigkeit verzweifeln?

Durch die Arbeit mit Saber Viver Lisboa TV habe ich viel mit Psychologen zu tun gehabt, die jungen Menschen durch die Arbeitslosigkeit helfen. Ich habe festgestellt, dass es das wichtigste ist, die Hoffnung nie zu verlieren. Das gelingt am besten, wenn wir Strategien für die Zukunft entwickeln. Ich habe drei grundlegende Ratschläge:

1. Hört nicht auf, euch weiterzubilden und neue Ideen zu entwickeln. Es gibt Kursangebote (z.B. Sprachkurse), mit denen wir unsere Bildung fortsetzen oder erweitern können. Ihr solltet euch hinsetzen und verstehen, was ihr mit euren Fähigkeiten erreichen könnt, solltet niemals aufgeben neue Möglichkeiten zu erkunden und versuchen, euch mit Personen zusammenzutun, die abenteuerlustiger sind als ihr. Und habt niemals Angst vor der Zukunft!

2. Die Unterstützung durch Familie und Freunde ist wichtig. Es gibt nichts schlimmeres, als das Gefühl zu haben, unnütz zu sein. Geht zu eurer Familie und versucht herauszufinden, was ihr zum Familienunterhalt beitragen könnt Übernehmt z.B. einen Teil der Hausarbeit,. um euer gesundes Selbstbewusstsein zu stärken. Arbeitslosigkeit ist nicht nur eine finanzielle Krise, sondern auch eine existenzielle, eine Identitätskrise. Selbstbewusst zu bleiben ist sehr schwierig, aber möglich!

3. Vermeidet auf alle Fälle die Isolation! Steht jeden Morgen früh auf, so beginnt ihr den Tag mit Energie, die ihr dazu verwenden könnt, zu lernen und zu denken, ohne aufzugeben. Sich mit anderen Personen austauschen, sprich, Sozialkontakte, sind der Schlüssel für den Weg aus der Arbeitslosigkeit!

Vielen Dank und weiterhin viel Glück!

Daniela Gonçalves, aus Lissabon, hat einen Bachelor in Sozialkommunikation – Fachrichtung Journalismus – und einen Master in Soziologie des Instituto Superior de Ciências Sociais e Políticas. Nachdem sie in Journalismus, Medizin und Gesundheit post-graduierte, arbeitete sie für die Journalismusgewerkschaft und das Observatorium Kultureller Aktivitäten als Forscherin im Bereich der Sozialwissenschaften. Später war sie als Journalistin und Koordinatorin der Zeitschriften Executive Health & Wellness und Jornal do Centro de Saúde tätig.
Veronika Faust
Redaktion Tudo Alemão.

Copyright: Tudo Alemão
Juli 2016

Originalsprache: Portugiesisch.

     

     
     

    „Mais alemão“

    Werbekampagne des Goethe-Instituts zur Förderung des Deutschunterrichts an portugiesischen Schulen

    Migration und Integration

    Migration verändert Kulturen   

    rumbo @lemania

    © rumbo @lemania
    Auf nach Deutschland!

    FuturePerfect

    © Future Perfect
    Geschichten für morgen - schon heute, für überall.

    Goethe-Institut Portugal

    Willkommen
    auf unserer
    Homepage!