Sprache und Kultur

Portugiesisch lernen mithilfe der siebten Kunst

© Daniel Lopes Eine neue Sprache zu lernen bedeutet mehr, als seine Zeit in stickigen Klassenräumen zu verbringen. Das Erlernen einer Fremdsprache ist eng verbunden mit der Kenntnis von Kultur, Alltagspraktiken und Gewohnheiten der Menschen des Landes, in der die Sprache gesprochen wird. Möglichkeiten, das Lernen kreativer zu gestalten, gibt es viele. Aktivitäten wie beispielsweise untertitelte Filme oder Serien in der Fremdsprache anzuschauen, bringen Abwechslung in die Lernroutine. Aus diesem Grund möchte ich euch hier eine Auswahl portugiesischer Filme vorstellen, mit denen das Lernen gleich mehr Spaß macht!

Portugal, mon amour („A Gaiola Dourada“ - wörtlich übersetzt: „Der goldene Käfig“)

Die Komödie Portugal, mon amour des französisch-lusitanischen Cineasten Ruben Alves (“À l'abri des regards indiscrets”, “As Vozes do Fado”) erzählt vom Leben eines portugiesischen Paares (Maria und José Ribeiro), welches seit mehr als drei Jahrzehnten in einem der besten Pariser Viertel wohnt. Maria ist Concierge, José Bauarbeiter, und das Paar ist allseits beliebt. Obwohl sie in das Leben der französischen Hauptstadt bestens integriert sind, beginnen sie, ihre Rückkehr nach Portugal zu planen. Doch die Erfüllung dieses Lebenstraums findet weder bei Nachbarn noch Freunden oder Arbeitgebern des portugiesischen Paares Unterstützung. Der Film zeigt die zahlreichen Versuche von Marias und José Ribeiros Mitmenschen, diese in ihrem „goldenen Käfig“ in Frankreich zu halten und ihnen die Rückkehr in ihr Heimatland so schwer wie möglich zu machen. Aber wie weit sind sie bereit zu gehen?

Der Großteil der Dialoge ist auf Französisch, aber stets mit portugiesischen Untertiteln. Nach diesem Film weißt du mehr über die portugiesische Emigration nach Frankreich, welche vor allem in den 60er Jahren stattfand. „Portugal, mon amour“ ist eine gute Gelegenheit, in unsere Kultur einzutauchen – vor allem in die Lebensumstände derjenigen, die im Ausland leben. Dabei erfährt man viel über eine sicher oft überraschende Realität erfahren.

O Pátio das Cantigas (Frei übersetzt: „Der Hof der Lieder“)

© Alexandra FaustDas Original des Films O Pátio das Cantigas aus dem Jahre 1942 ist einer der bedeutendsten Werke des portugiesischen Films. In Francisco Ribeiros Komödie spielten damals Vasco Santana, António Silva und Laura Alves die Hauptrollen. Leonel Vieira (“A Sombra dos Abutres”, "Zona J", "A Selva", "Arte de Roubar", "Um Tiro no Escuro") adaptierte den Film 2015 für die heutige Realität Portugals. Ein echtes Wagnis des Regisseurs, wenn man bedenkt, dass das Original mit mehr als 500.000 Zuschauern einer der meist gesehenen Filme des Landes seit Beginn der Besucherzählung der portugiesischen Kinos ist. Die Neuauflage dieses Films mit Miguel Guilherme, César Mourão und Dânia Neto passt die Lebenswirklichkeit und Träume der Bewohner eines typischen Lissabonner Viertels an die die heutige Zeit an.

Wenn du das nächste Mal jemanden die komische und zugleich etwas merkwürdige Frage „Ó, Evaristo, tens cá disto?“ (frei übersetzt „Hey, Evaristo, hast du davon was hier?“) hörst, wirst du endlich verstehen, was er bedeutet. Das Portugiesisch im Film ist sehr informell und hilft so dabei, deine umgangssprachlichen Kompetenzen zu erweitern.

Morangos Com Açúcar - O Filme (frei übersetzt: „Erdbeeren mit Zucker – Der Film“)

© Alexandra FaustMeine Liste endet mit der Empfehlung eines Filmes, welcher auf einer Jugendserie basiert, die eine ganze Generation Portugals geprägt hat (und zwar meine, um genau zu sein). Morangos Com Açúcar - O Filme schafft den Sprung vom kleinen Bildschirm auf die große Kinoleinwand und vereint die verschiedenen Generationen von „Erdbeeren“ in einer einzigen Produktion. Er bietet sich an, um Portugiesisch in einer entspannten Atmosphäre zu lernen und gibt dir mit seiner Fülle an umgangssprachlichen Ausdrücken ein realistisches Bild davon, wie junge Leute miteinander reden – etwas, das im Portugiesischunterricht vielleicht oft zu kurz kommt. Hast du schon mal die Ausdrücke “bué”, “fixe”, “bacano”, “topar”, “canuca” oder “bazar” gehört? Vielleicht ist es dir noch nicht direkt aufgefallen, aber wenn junge Leute sich unterhalten oder sich in einem informellen Kontext befinden, benutzen sie diese Wörter sehr häufig. „Morangos Com Açúcar - O Filme” bietet dir also die Möglichkeit, mehr über dieses „junge“ Portugiesisch zu erfahren. Eine gute Voraussetzung, um sogenannten Slang oder auch die portugiesische Straßensprache zu lernen – essenziell für jemanden, der eine Fremdsprache wirklich beherrschen und sie eines Tages wie ein Muttersprachler sprechen möchte.
Daniel Lopes
hat Journalismus studiert und hatte die Gelegenheit, ein Praktikum bei der Deutschen Welle zu machen. Dafür lebte er vier Monate lang in Bonn und seit seiner Rückkehr nach Portugal lernt er nun auch die Deutsche Sprache, die ihm sehr gut gefällt. Daniel ist sehr dankbar für das, was er in Deutschland gelernt hat – nach einem Erasmussemester an der Universidade Complutense in Madrid, war dies nun schon sein zweiter Auslandsaufenthalt.

Copyright: Tudo Alemão
Juni 2019

Dieser Text ist eine Übersetzung aus dem Portugiesischen.

     

     
     

    Migration und Integration

    Migration verändert Kulturen   

    rumbo @lemania

    © rumbo @lemania
    Auf nach Deutschland!

    FuturePerfect

    © Future Perfect
    Geschichten für morgen - schon heute, für überall.

    Goethe-Institut Portugal

    Willkommen
    auf unserer
    Homepage!