Archiv

Deutsche Filmtage

31.10. - 06.11.2014
Cinema Studio, București



Wir eröffnen die diesjährigen Deutschen Filmtage mit dem preisgekrönten Drama „Kreuzweg" von Dietrich Brüggemann. Der Film erzählt in außergewöhnlichen Bildern die Geschichte der 14jährigen Maria und ihrer Familie, die einer ultrareligiösen Gemeinde angehören. Das Mädchen wird nach streng katholischen Werten erzogen und gerät in ihrem sozialen Umfeld immer stärker in eine Außenseiterrolle.

Die deutschen Filmtage werden in diesem Jahr vom deutsch-rumänischen Regisseur, Kameramann und Produzenten Alexander Nanau kuratiert.

Alle Filme werden mit rumänischen Untertiteln präsentiert.

In Zusammenarbeit mit dem Rumänischen Cineastenverband.

Programm Deutsche Filmtage