Musik

Bonus: Interview mit TICOs Orchester

 
Wie ihr selber sagt, ist eure Musik balkanbeeinflusst. Könnt ihr uns sagen, was euch genau beeinflusst, welche Musikbands?
Wir hören Musik aus aller Welt und aus allen Genres. Der Balkan Beat ist in vielen Teilen der Welt und in vielen Musik-Genres zu finden. Gruppen wie Beirut haben einen wundervollen Mix aus Folk und Balkan entwickelt, welcher uns sehr inspiriert hat. 
Mich persönlich haben auch Künstler wie Shantel (Bucovina Club) und BalkanBeatBox sehr begeistert. Sie haben Balkan Beats mit elektronischen Sounds gemischt. Goran Bregovic ist ebenfalls ein Künstler, der mich schon früh begeistert hat. 

Kennt ihr rumänische Musik?
Ich habe vor einiger Zeit Fanfare Ciocărlia entdeckt. Die finde ich super. 
Mir gefallen auch die Lieder von Maria Buză.  Über weitere Empfehlungen würde ich mich sehr freuen. Von außen kommt man leider nur schwer an Tipps jenseits der Charts. 

Derzeitiger Ohrwurm: Glashaus - Kraft

Ihr seid sehr viel unterwegs. Was hört ihr gerne auf dem Weg, im Auto usw.? 
Das ist ganz unterschiedlich. Meist hat unser Bassist Max seine CDs parat und macht mit uns Reisen durch die Geschichten der Musik. Zu jedem Künstler oder Song gibt es dann ein paar Anekdoten und sehr interessantes Hintergrundwissen. So habe ich eine Menge über Led Zeppelin und Miles Davis gelernt. Es finden sich aber auch aktuelle CDs wie The Lumineers oder Michael Kiwanuka bei uns. 

Kennt ihr andere Geiheimtipps der deutschen Musik, die ihr uns mitteilen wollen? 
Wir waren vor einigen Wochen zusammen auf dem Konzert der österreichischen Band Bilderbuch. Die finden wir super. Es lohnt sich aber auch die Alben von AnnenMayKantereit oder Clueso zu hören. 

Ein Lied das Lust macht die deutsche Sprache zu lernen? 
Fayzen „Rosarot”. Fayzen schreibt einfach wundervoll poetische Texte, die unter die Haut gehen.

Wie sieht der kreative Prozess aus? Wo kommt die Inspiration her?
Inspiration kommt meist total unerwartet und kann durch alles ausgelöst werden: Freunde, Bücher, Filme, Konzerte und natürlich durch Musik anderer Künstler.
In unserem Falle präsentiert meist ein Bandmitglied eine Songidee in der Probe zu der jeder seine Ideen entwickelt. Wir jammen, probieren, arrangieren so lang bis wir zufrieden sind. So ergibt sich zum Schluss aus einer kleinen Idee ein großes buntes Bild.  
Das bringt unheimlich viel Spaß! Im Live-Spiel entwickelt sich dieses Bild dann meist noch weiter. 

Ein komisches, lustiges Ereignis bei einem Konzert:
Wir hatten einmal ein Konzert bei dem sich eine Gruppe von etwa 20 Leuten aus dem Publikum zusammen geschlossen hat, um zu unserer Musik einen mittleralterlichen Tanz vorzuführen. Wie sich rausstellte waren sie alle Teil eines mittelalterlichen Tanzvereines (ja sowas gibt es). Der Kontrast dieses historischen Gruppentanzes zu unserer Musik war einfach herrlich und hat uns sehr zum Lachen gebracht. 

    Newsletter