Musik

Hey, sei nicht so hart zu dir selbst, es ist ok, wenn du fällst

 

Song und Band: Andreas Bourani - Hey

Genre: Pop

Das Lied bringt mich zum Lächeln. Es macht mir gut gelaunt und macht alles möglich. Ich vergesse jede Angst oder Regung. 

Den Song höre ich, wenn ich Motivation brauche. Ihm gelingt es, meinen Zustand zu verändern und optimistischer zu denken, auch wenn die Lage, in der ich mich befinde, nicht die glücklichste ist. 

Den Song erinnert mich an die Deutschprüfung. Auf dem Weg zur Prüfung habe ich den Song im Auto gehört, weil ich nicht wuβte, was  zur Prüfung geschehen wird, ob ich gut abschneiden werde. Ich war aufgeregt und der Song hat mir wirklich geholfen. Selbst wenn ich nicht gut abgeschnitten hätte, wuβte ich, dass ich weiter machen würde, dass ich mehr üben würde, bis ich denjenigen Erfolg haben würde, den ich mir vorgenommen hatte. Zum Glück habe ich die Prüfung mit Erfolg bestanden.

Ein paar Wörter über die Band
Andreas Bourani hat nordafrikanische Wurzeln. Er wurde schon eine Woche nach seiner Geburt von einer deutschen Familie adoptiert. Zum Beginn seiner musikalischen Karriere war er von Opern-Musik begeistert und nicht von Pop-Musik. Beispielsweise sang er bei dem Staatstheater in seiner Heimat, Augsburg, bei der „Zauberflöte” mit. Er gehört zu der „Voice of Germany” Jury seit 2015.

Meine Lieblingstexte:
Hey, sei nicht so hart zu dir selbst/ Es ist ok, wenn du fällst / Auch wenn alles zerbricht/ Geht es weiter für dich. Ich mag diese Verse, weil sie mir beigebracht haben, nicht auf mich böse zu sein, wenn ich Fehler mache. Ich darf Fehler machen.
Adina-Maria Ion

    Newsletter